Frage von Bambi4, 9

Zu viele KH ?!

Hallo,

Wiedereinmal eine Frage... Mir kommt vor ich esse zu viele kohlenhydrate... 250 g pro tag ungefähr. Das ist weil ich sehr gerne bananen, pfirsiche und auch süßes sehr gerne esse ... :/

Ich bewege mich fast jeden Tag also Radfahren, Laufen, Reiten usw...

Ist das dann zu viel ?

Liebe Grüße und danke für Antworten

Antwort
von Mahut, 3

ich glaube das ist etwas zu viel, aber aus dem Obst ist es nicht schlimm, du solltest aber von den Süßigkeiten nur sehr wenig essen. Ich nehme mir jeden Tag nur ein bis zwei Stück Schokolade und lutsche sie ganz genüsslich. Du baust aber auch einiges an Kalorien durch deinen Sport ab.

Kommentar von Bambi4 ,

Danke für die schnelle Antwort :-)

Ich habe heute zum Beispiel 6 Baiser gegessen.. Die bestehen halt hauptsächlich aus Zucker ... Aber der Rest meiner Kohlenhydrate besteht aus Brot und Obst ....

Lg

Kommentar von gerdavh ,

Hallo 6 Baiser haben eindeutig zu viel Zucker. Du musst bedenken, dass Dein Obst ja auch sehr viel Fruchtzucker enthält - vor allem Pfirsiche und Kirschen. Mal eine Gegenfrage: Wie wiegst Du denn Deine Kohlenhydrate aus? Das geht nicht so einfach. Du müsstest ja einen genauen Speiseplan mit den kohlehydrathaltigen Nahrungsmitteln führen - was für eine Arbeit! So etwas wird normalerweise nur bei strengen Diäten so gehandhabt. Grüße Gerda

Antwort
von Heyho, 2

Also, zu viel Zucker ist ganz sicher schädlich für den Körper - und zwar nicht wegen der Kalorien (du klingst jetzt nicht so, als hättest du ein Gewichtsproblem), sondern weil Industriezucker - genau wie weißes Mehl - für alle möglichen, ernährungsbedingten Krankheiten verantwortlich ist, weil er z.B. ein Vitamin-B-Räuber ist. Und Vitamin-B ist extrem wichtig für unsere Gesundheit.

Kohlenhydrate aus Vollkornzucker und aus Früchten wiederum sind kein Problem, oft ist hier sogar oben erwähntes Vitamin B in rauen Mengen enthalten.

Daher: weniger Baisers, mehr Obst :-)

Antwort
von Lyarah, 1

Es kommt ja nicht nur auf die Menge der Kohlenhydrate an, sondern - fast noch mehr - auf die Art. Komplexe Kohlenhydrate, wie sie z.B. in Vollkornprodukten vorkommen, oder aber die natürliche Süße von Obst bereiten normalerweise keine Probleme.

Bei den einfachen Zuckern, den leeren Kohlenhydraten, wie sie bei mit üblichem Zucker gesüßten Speisen vorkommen, sieht das wiederum ganz anders auch. Und hier geht es nicht nur um die reinen Kalorien, sondern auch um das, was der Zucker sonst noch mit deinem Körper anstellt ... daher sollte man diese auf ein Minimum reduzieren (idealerweise ganz weglassen - aber das bekomme ich auch nicht hin :-)).

Daher sind sechs Baiser sicherlich schädlicher, als z.B. Vollkornbrot in derselben Kalorienmenge. Zudem macht Zucker süchtig, wie ich am eigenen Leib erfahren habe. Ich habe aus Gesundheitsgründen eine ganze Weile auf Zucker verzichten müssen und hatte in den ersten zwei, drei Wochen richtige Entzugserscheinungen (Hunger auf Süßes, Zittern, etc.); danach ging es besser. Und plötzlich konnte ich sogar an einer Konditorei vorbeigehen, ohne gleich die Auslage leeressen zu wollen :-).

Gegen solchen Süßhunger helfen übrigens getrocknete Feigen (in Maßen) recht gut. Wenn es mich überkommt, dann nehme ich mir zwei, drei davon. Oder eben, wie meine Vorrednerin gesagt hat, ein Stück dunkler Schokolade, und die genüsslich lutschen.

LG,

Lya

Antwort
von bethmannchen, 1

Ich habe mir deine ganzen Fragen hier einmal angesehen und frage mich nun, ob du dir vorgenommen hast, dich krank zu hungern. Du hast dich da sicher aus Unkenntnis auf Kalorien eingeschossen. Kalorien sind nur der Sprit für den Körper, er besteht aber nicht daraus. Bei der Frage nach gesunder Ernährung ist die Kalorienzahl daher auch recht unwichtig.

z.B. eine Diät mit 800 bis 1.000 kcal. lässt man nur erwachsene Patienten in einem Krankenhaus machen, die kontrolliert dringend abnehmen sollen. Die bewegen sich aber nicht so viel wie du und müssen auch nicht mehr wachsen. Falls die wegen Untrzucker mal umkippen, ist da gleich ein Arzt zur Stelle.

Wenn du nun 1.200 kcal. die hauptsächlich aus Zucker bestehen zu dir nimmst, und dann viel Sport machst, hast du nichts weiter gemacht als getankt und den Tank dann leergefahren. Es ist nichts übrig für Reparatur und Aufbau des Körpers. Das du öfters Kopschmerzen hast, dir schwindelig wird, du aus den Latsche kippst ist ganz logisch. Du bist unterernährt.

Unterernährt zu sein bedeutet nicht, das man zu dünn ist, oder zu wenig isst, sondern dass dem Körper essentiell wichtige Baustoffe fehlen. Es gibt nicht umsonst eine Nahrungspyramide. Man darf ruhig von allem essen, auch mal Pizza oder Eis. Wir essen nicht in erster Linie wegen der Kohlenhydrate, sonder wegen der Gesamtheit der Nährstoffe in der Nahrung.

Wenn deine Mutter Krankenschwester ist, kann sie dir bestimmt dazu einiges dauu erklären und dir zeigen, wo du dazu mehr erfahren kannst.

Antwort
von lisamaus, 1

Also so lange dein Gewicht stimmt und du dich dabei wohlfühlst sehe ich keinen Grund etwas zu ändern....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten