Frage von francis1505,

Zu viele Erys und erhöhte Leberwerte

Hab eben meine Blutwerte erhalten. Die Leberwerte werde ich einfach weiter beobachten, ich denke mal, das liegt auch an den Medikamenten momentan.

Aber welche Ursache kann ein erhöhter Erythrozytenwert haben? Es gibt sonst keinen Hinweis für eine Anämie.

Falls noch mehr Werte nötig sind zur Beurteilung bitte fragen.

Danke.

Antwort von berta,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

kannst du damit etwas anfangen francis?


  • Erhöhter Erythrozytenwert (Polyglobulie)

Eine Erhöhung des Erythrozytenwerts ist meist auf Sauerstoffmangel zurückzuführen.

Bei Sauerstoffmangel bildet der Körper vermehrt ein Hormon, das sogenannte Erythropoetin, welches die Erythrozytenneubildung anregt. Der erhöhte Anteil an Erythrozyten soll hierbei den Sauerstoffmangel kompensieren.

Die Ursache des Sauerstoffmangels kann ganz natürlicher Art sein; beispielsweise erhöht sich der Erythrozytenwert bei einem Aufenthalt im Hochgebirge, da die Luft dort sauerstoffärmer ist. Aber auch krankhafte Zustände, zum Beispiel Lungen- und Herzkrankheiten, können die Sauerstoffversorgung des Körpers verschlechtern, was den Erythrozytenwert ebenfalls ansteigen lässt.

Eine sogenannte Pseudopolyglobulie liegt dann vor, wenn aufgrund großer Flüssigkeitsverluste, wie beispielsweise bei starkem Durchfall oder Erbrechen, der prozentuale Anteil der Erythrozyten im Blut gestiegen ist. Die tatsächliche Anzahl der Erythrozyten ändert sich hierbei nicht.

Kommentar von francis1505,

Ja und nein. Eigentlich trifft das alles nicht zu, außer die haben bei der Narkose den Sauerstoff vergessen :-D

Antwort von Balsam,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Erhöhte Leberwerte, erhöhter Cholesterin, zuwenig Eisen, Vitamin D und B12 sind u.a. Zeichen einer Hypothyreose/Hashimoto

http://hl-reuters.de/jod/FHT.htm

Kommentar von francis1505,

Von Cholesterin, Eisen, Vitamin D und B12 war nicht die Rede...

Erytrozyten sind die roten Blutkörperchen.

Und bei den Leberwerten weiß ich zu 98%iger Sicherheit, warum sie erhöht sind.

Antwort von GoodPlan,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also eine Anämie wäre aber ein erniedrigter Erythrozytenwert :) aber ich denke mal, du hast dich verschrieben.

Ein erhöhter Erythrozytenwert entsteht immer, wenn in der Niere vermehrt Epo gebildet wird als eine Möglichkeit ( das passiert zB, wenn man zu wenig Sauerstoff im Blut hat, was wiederum an der Lunge oder aber an den Erythrozyten selbst oder am Herz liegen kann, wenn man sich in großer Höhe aufgehalten hat für längere Zeit)

Es kann aber auch sein, dass im Knochenmark zu viele Erythrozyten gebildet werden, ohne dass vermehrt Epo vorhanden ist. Das kann zB bei einer Polycythaemia vera passieren oder bei anderen Erkrankungen des Knochenmarks.

Kommentar von francis1505,

Die Erys können auch als Kompensation für eine Anämie erhöht sein. Erys zu klein und dafür mehr. Hab ich alles schon durch ;-) Aber wie gesagt, die anderen Werte sind deuten ja in keinster Weise darauf hin.

Sollte ich das denn jetzt abklären lassen oder erst die Werte in vielleicht 2 Wochen kontrollieren lassen?

Leber mach ich, wenn ich von meinen "Drogen" weg bin. Vorher macht's ja keinen Sinn.

Antwort von thphilipp,

Hallo,

Bei mir sind auch die werte erhöht, was ist den bei Dir rausgekommen?..

Kommentar von gesfsupport4 Support,

Lieber thphilipp,

das Schreiben von Antworten sollte sich darauf konzentrieren, dem Fragesteller mit seinem ganz persönlichen Problem weiter zu helfen. Wenn Du einen User direkt etwas fragen möchtest, dann ist der einfachste Weg, Du bietest dem betreffenden User die Freundschaft an. Danach könnt ihr euch PNs schicken.

Gern kannst Du auch eine eigene Frage eröffnen, damit die Community sich speziell Deiner Suche nach Rat widmen kann.

Viele Grüße,

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

Antwort von sneuker,

Erhöhte Erythrozytenwerte treten häufig bei Lungenkrankheiten auf. Daher würde ich mal die Lunge checken lassen, wenn die Wert erheblich erhöht sind. Nach OP´s sind diese Werte durch den Blutverlust eher niedriger.

Kommentar von francis1505,

Also die Thrombos und die Leukos sind auch sprunghaft angestiegen, beide jedoch noch im Normbereich (Thrombos von 237 auf 329 G/l, Leukos von 5,6 auf 8,6 G/l). Innerhalb von Knapp 5 Wochen.

Der Hb ist auch steigend (derzeit 14,9), die Erys liegen bei 5,43 T/l (Referenz bis 5,10).

Ich bin jetzt nicht unbedingt beunruhigt, mache mir aber doch meine Gedanken.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community