Frage von LennartR, 150

Zu viel Mineralwasser?

Hallo, Ich habe mir schon länger darüber Gedanken gemacht ob es schädlich sei, soviel Mineralwasser zu trinken, wie ich. Erstmal zu meiner Person. Ich bin 19 Jahre und 185cm und wiege ca. 65 KG. Ich trinke seit mehreren Jahren tagsüber sehr viel Kohlensäurehaltiges Mineralwasser (geschätzt ca. 7-10Liter). Darüber hinaus trinke ich sehr schnell eine Flasche aus man könnte sagen ich "exe" sie. Bis jetzt habe ich keinerlei Schäden davon getragen soweit ich weiß. Nun meine Frage an euch, muss ich mir da Sorgen machen oder meint ihr das ist alles in Ordnung?

MfG

Antwort
von evistie, 150

Du meine Güte - Du musst doch der reinste "Bläh-Boy" sein, und - musst Du nicht ständig rülpsen?? Kohlensäure ist zwar nicht schädlich, zumal sie normalerweise schnellstens den Körper mittels Pups oder Mund-Pups wieder verlässt, aber 7 bis 10 Liter halte ich schon ohne Kohlensäure für nicht sonderlich gesund.

Was treibt Dich denn, das Wasser geradezu in dich reinzuschütten - der Durst??? Dann solltest Du Dich mal schleunigst vom Arzt durchchecken lassen, zumal Du ja untergewichtig bist.

Wenn das allerdings nur so eine restpubertäre Masche ist, die Pulle anzusetzen und zu "exen" - dann, denke ich, solltest Du Deine Trinkgewohnheiten besser umstellen. Versuch doch mal, Dir Glas für Glas (0,2 l...) einzuschenken - wenn Du dabei immer noch auf 7 bis 10 Liter kommst, musst Du Deinen Arm am nächsten Tag vermutlich in der Schlinge tragen! :o)

Antwort
von Lexi77, 133

Hallo!

Viel trinken ist ja zwar gut, aber ich glaube nicht, dass diese große Menge auf die Dauer gesund ist. Die normale Empfehlung liegt bei ca. 2 Litern.

Lies dazu auch mal dies:

Wie viel Flüssigkeit der Körper täglich braucht

Gesunde Erwachsene sollten also mindestens 1,5 Liter Wasser täglich trinken, besser wäre jedoch mehr: „Die Faustregel für die richtige Trinkmenge lautet bei Gesunden 30 bis 40 Milliliter Wasser pro Kilogramm Körpergewicht“, erklärt Markus Seewald, Ernährungswissenschaftler und Professor an der Hochschule Anhalt in Bernburg in Sachsen-Anhalt. Wenn Sie 50 Kilogramm auf die Waage bringen, wären also durchschnittlich zwei Liter Wasser die tägliche Trinkmenge für Sie. Bei 75 Kilogramm sind es 2,3 bis 3 Liter.

(http://apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Trinken-Hoeren-Sie-auf-Ihr-Durstgefuehl-1...)

Solltest du extrem viel Sport machen/Schwitzen, dann brauchst du natürlich etwas mehr, aber eigentlich trotzdem nicht so viel wie du trinkst.

Vielleicht solltest du mal deine Blutwerte beim Arzt kontrollieren lassen. Denn übermäßiger Durst könnte z.B. auch ein erstes Anzeichen auf Diabetes sein.

Viele Grüße, Lexi

Antwort
von StephanZehnt, 105

Hallo Lennart,

kann es sein das Du so ein wenig prahlst (geschätzt ca. 7-10Liter) am Tag. In der Regel schafft man am Tag ca. 3 Liter + das was in Speisen drin ist (z.B. Suppe). Wenn mna mehr trinkt steht schon einmal die Frage ob man Zucker hat.. Aber ich schätze auch hier trinkt man keine 7-10 Liter.

Wie auch immer es gibt Menschen die bei einem zuviel an Heilwasser Probleme bekommen könnten da mitunter Jod in den Heilwasser drin ist. .Bei einer Schilddrüsenerkrankung könnte das evtl. relevant sein

  • Staatlich Fachingen Heilwasser: 14 µg/l
  • Bad Wildunger Reinhardsquelle: 19 µg/l
  • St. Gero Heilwasser: 19 µg/l
  • Friedrich Christian Heilwasser: 20 µg/l
  • Bad Vilbeler Römer Brunnen Heilwasser: 50 µg/l
  • Kaiser Friedrich Heilquelle: 150 µg/l
  • Bad Mergentheimer Albertquelle: 246 µg/l

So brauchen Säuglinge 40 µg/Tag Jod und den höchsten Bedarf haben Stillende mit 260 µg/Tag

Wenn man dies dann hochrechnet auf die genannten Liter dann wäre das für Jemand mit Schilddrüsenproblemen nicht ganz so gut!

http://www.bfr.bund.de/de/fragen_und_antworten_zur_jodversorgung_und_zur_jodmang...

VG Stephan

Antwort
von gerdavh, 141

Hallo, Du solltest mal darauf achten, ob das nur eine Angewohnheit ist oder ob Du wirklich Durst hast, wenn Du diese ungeheure Trinkmenge nicht zu Dir nimmst. Bei dieser Menge an Mineralwasser hätte ich ständig einen aufgeblähten Bauch und würde auf der Toilette wohnen. Ich könnte da gar nichts mehr essen, weil der Bauch ja voll Wasser ist. Probier mal aus, wie es ist, wenn Du nur 2 - 3 l Wasser am Tag trinkst. Hast Du dann sehr großen Dust, sollte dringend untersucht werden, ob Du Diabetes insipidus hast. Da hat man durch die großen Urinmengen ständig Durst. Hier mal ein Link dazu

http://www.onmeda.de/krankheiten/diabetes_insipidus.html

Auch bei einem Diabetes Typ 1 muss man viel trinken. lg Gerda

Kommentar von pferdezahn ,

Ist ja toll, Link nicht vom Support entfernt.

Antwort
von sarah1987, 125

Wenn du soviel trinken musst, weil du Durst hast, solltest du das wirklich dringend abklären lassen. Diabetes Insipidus zb. kann ernste Ursachen haben, die einer Abklärung bedürfen. Des weiteren musst du aufpassen, einige wirklich wichtige Nährstoffe (wie Magnesium und Kalium) sind wasserlöslich und werden vom Körper ausgeschwemmt, wenn du zuviel trinkst, was hier der Fall ist. Da der Körper diese auch nicht gut speichern kann, wird hier ein Mangel entstehen.

Antwort
von mrshealthy, 91

Hey.

Also wenn du viel Sport machst ist eine solche Wassermenge durchaus wichtig. Falls nicht, ist diese sicherlich nicht schädlich. Hierdruch regst du die Niere an und unterstützt somit deinen Körper. Und wenn du ein Durstgefühl hast solltest du es stillen.

Antwort
von pferdezahn, 88

Wenn es und solange es deiner Gesundheit gut tut, kannst Du trinken so viel Du willst. Du bist 19 Jahre alt, 185 cm gross und wiegst nur 65 kg, und bist damit untergewichtig. Ich habe noch nie erlebt, dass eine untergewichtige Person solche Mengen an Wasser getrunken hat. Nun ja, vielleicht bist Du eine Ausnahme, wie G'erard Depardiece (Obelixdarsteller), der taeglich 14 Flaschen Rotwein trinkt? Leistungssportler, besonders Kraftsportler wie Gewichtheber und Bodybuilder, die aber weit ueber 100 kg auf die Waage bringen, kommen auf dieses Quantum (10 l). Nun, ueber die Gesund- oder Ungesundheit von Mineralwasser, habe ich mich schon zu Genuege in diesem Forum ausgelassen, so dass ich dir den Tipp gebe, Mal ausfuehrlich danach zu googln. [Link vom Support entfernt]

Kommentar von pferdezahn ,

Warum nur den Link und nicht den gesamten Text?

Antwort
von Jule1989, 89

Bei zu viel Wasser kommt es zur "Hyperhydration" auch Wasservergiftung genannt(Gegenteil von Dehydration/Entwässerung).

Dabei bekommt der Körper zu viel Wasser, die Zellen werden mit Wasser gefüllt und "ertrinken".

Zum Beispiel Wasserleichen sind so aufgebläht wegen dem Wasser in den Zellen.

Ich kann dir nur sagen, dass es beim Bodybuilding so ist, dass man pro 20 KG Körpergewicht 1 Liter Wasser trinken soll, es gibt genug Leute mit 100 KG+ die also täglich mindestens 5 Liter trinken, also denke ich mal, wenn man so große Mengen über den ganzen Tag verteilt, ist es nicht schlimm, du solltest nur nicht zu viel aufeinmal trinken.

Antwort
von bethmannchen, 73
geschätzt ca. 7-10Liter

Das wäre in ein bis zwei Tagen eine Kiste Mineralwasser! - Verschätzt du dich da nicht reichlich nach oben?

Ich bin 19 Jahre und 185cm und wiege ca. 65 KG

Das ist reichlich wenig Gewicht.

Durst und Hunger sind Signale des Körpers, damit wir Mängel ausgleichen. Ist der Zuckerspiegel im Blut niedrig, bekommt man auch Durst, obwohl man eigentlich eher etwas essen sollte, das einem Kohlenhydrate gibt.

Mineralwasser mit Kohlensäure füllt für einen Moment den Magen mit Gas, man hat das Gefühl, gesättigt zu sein, was aber ja nicht stimmt. Dein Durst wird sehr wahrscheinlich Hunger sein. Iss also lieber etwas mehr, statt deinen Körper zu betrügen.

Antwort
von cekam, 74

Wie bei allem anderen - die Dosis macht's!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community