Frage von nikkiwnw, 314

Zimmerbrunnen - wie oft das Wasser wechseln?

Hallo,

bei uns im Büro gibt es jetzt diesen Zimmerbrunnen: http://www.hometrendsandmore.de/zimmerbrunnen-edelstein/sodalith-quellstein-stan... Der ist gut fürs Raumklima, meint der Chef. Jetzt stellt sich mir nur die Frage, wie pflegt man den am besten? Da wird ja Wasser fein zerstäubt, und diese Wassertropfen atmet man ein, da sollte man schon sicher sein, dass das Wasser keine schädlichen Keime beinhaltet. (Ich denke, ich hatte da mal was drüber gelesen, mit der Gefahr, die von Klimaanlagen ausgeht.) Gibt es da spezielle Pflegeanweisungen, wie oft das Wasser gewechselt werden muss, etc.?

Antwort
von dinska, 314

Ich habe einen Wintergarten und hatte auch schon diverse Zimmerbrunnen. Ich habe alle wieder entfernt, weil ich sie auch als Keimschleuder betrachtet habe. Man müsste tatsächlich das Wasser täglich wechseln und alle Teile säubern und das würde sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Bei stehenden Gewässern ohne ständige Zuleitung bilden sich immer irgendwelche, schlierigen Ablagerungen, für die Pflanzen mag das ja nicht schlecht sein, aber mir gefällt der Gedanke nicht, dass da kein reines Wasser sprudelt.

Antwort
von Mahut, 289

Ich finde die Zimmerbrunnen auch sehr bedenklich, ich hatte mal einen im Büro, da wir dort sehr trockene Luft hatten, ich hatte auch täglich das Wasser gewechselt, wenn denn noch was drin war, aber beim säubern wurde es mir schon gruselig,weil dort oft schleimige Ablagerungen drin waren, darum habe ich ihn sehr schnell wieder entsorgt.

Antwort
von gerdavh, 289

Hallo, mit Zimmerbrunnen habe ich Erfahrung. Man sollte kein normales Trinkwasser verwenden, sonst verkalkt die Pumpe. Da der Brunnen im Büro steht und wohl kaum Gefahr besteht, dass da jemand von dem Wasser trinkt, würde ich destilliertes Wasser nehmen (Bauhaus), dann habt ich auch keine Algenbildung. Entgegen der Antwort von Flipsy muss ich sagen, nicht jeden Abend abstellen, da geht Euch auf Dauer die Pumpe kaputt (wird Chef vielleicht etwas böse). Das Wasser muss nicht komplett ausgewechselt, lediglich aufgefüllt werden. Sonst hättet ich ja jeden Tag die Arbeit, den Brunnen abzustellen und immer wieder zu befüllen, ist nicht notwendig. Immer schön darauf achten, dass genug Wasser drin ist (Pumpe röchelt sonst). Wenn ihr den Brunnen alle zwei Monate sauber machen, reicht das völlig aus. Finde ich eine nette Idee von Deinem Chef. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Hier noch eine kleine Anleitung für die Pflege von Zimmerbrunnen

http://elisabeth-putz.com/esoterik/zimmerbrunnen.html

Antwort
von Flipsy, 251

Wegen Keimen hätte ich da jetzt keine große Angst. Bei solchen Brunnen wird ja das Wasser eben nicht fein zerstäubt, sondern fließt einfach langsam den Stein herunter und verdunstet ganz gemächlich. Eventuelle Bakterien verbreiten sich auf diese Art und Weise nicht, wenn man nicht gerade von dem Wasser trinkt ...

Trotzdem würde ich das Wasser schon einmal täglich wechseln, idealerweise den Brunnen auch über Nacht (wenn das Büro geschlossen ist) trocknen lassen. Ansonsten bilden sich nämlich gerne Algen, und die können muffig riechen und sogar die Pumpe kaputt machen.

Antwort
von Wastlking, 237

Schon wenn man das Wasser mehrere Tage nicht wechselt gibt es im Zimmerbrunnen, den Leitungen und der Pumpe schlierige Ablagerungen. Das kann nicht gesund sein. Meiner Meinung nach sollte das Wasser täglich gewechselt und der Brunnen mit einem feuchten Tuch ausgerieben werden. Wenigstens einmal pro Woche den Brunnen einer gründlichen Reinigung unterziehen, halte ich ebenfall für wichtig, um Keime und Bakterienbildung zu unterbinden.

Antwort
von omit1975, 184

Hallo nikkiwnw,

falls der Zimmerbrunnen noch nicht entsorgt ist, mein Tipp:

Wasserzusatz für Zimmerbrunnen besorgen

dieser unterbindet das Wachstum von Algen und Keimen.

Zum Beispiel Brunnen-klar oder yloxa Kritallklar oder halt einfach mal nach Wasserzusatz Zimmerbrunnen googlen.

Wichtig Wasserzusätze nur verwenden wenn weder kleine Kinder noch Haustiere an den Brunnen kommen, da es natürlich ungesund ist, das Wasser zu trinken.

Mehr zu dem Thema findest du auf meiner Seite http://www.zimmerbrunnen-info.de in der Rubrik Wissen>Pflege>Keime oder Algen


Dort findest du auch die allgemeinen Tipps, die das Wachstum von Algen minimieren:

1. Niedrige Wassertemperatur

Halten Sie die Wassertemperatur möglichst niedrig. Also keine Halogenspots unter Wasser und keine direkte Sonneneinstrahlung. Je niedriger die Wassertemperatur, desto langsamer das Algenwachstum.

2. Häufiger Wasserwechsel

Durch den Wasserwechsel werden dem Wasser Nährstoffe entzogen und frisches sauerstoffreiches Wasser nachgefüllt. Dauerbetrieb Wenn das Wasser im Betrieb zirkuliert kann es mehr Sauerstoff aufnehmen und steht nicht ab. Den Algen fehlen die Nährstoffe.

3. Wenig Sonnenlicht

Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung. Die Algen benötigen Licht für die Photosynthese. Je heller der Standort, desto schneller vermehren sich die Algen. Weniger Sonne bedeutet also auch weniger Algenwachstum im Zimmerbrunnen. Ein zweiter unerwünschter Effekt ist, dass die Sonne das Wasser erwärmt und sich Keime in wärmerem Wasser schneller vermehren als in kälterem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten