Frage von hallowelt1234, 514

Zeigefinger verstaucht

Habe mir gestern Abend den Zeigefinger verletzt, wie mir scheint verstaucht. Zunächst schmerzte es nicht übermässig, aber nun ist der Finger bei jeder Belastung schmerzempfindlich und nur begrenzt beweglich. Das unterste Fingersegment und der Ansatz in der Handfläche ist leicht geschwollen. Verfärbung oder Gefühlsveränderungen habe ich keine. Wenn ich an den Knochen herumdrücke, so schmerzt es nicht, jedoch bei Druck auf die Handfläche genau unterhalb des Zeigefingers.

Was soll man tun? Wann ist ein Gang zum Arzt notwendig? Wie schnell wird die Hand wieder für leichtere Belastungen normal zu gebrauchen sein?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von rulamann, 498

Schwere Verstauchungen können vom Laien nicht von einem Bänderriss oder einer knöchernen Verletzung unterschieden werden. Da die Symptome sehr ähnlich sind, ist ein Arztbesuch zur Abklärung also absolut angezeigt. Mit einfachen Handgriffen, gegebenenfalls Röntgen- oder Ultraschalluntersuchungen kann der Arzt schwerwiegende Verletzungen ausschließen. Sind zum Beispiel Bänder oder Kapsel verletzt, muss das betroffene Gelenk für mehrere Wochen ruhig gestellt. http://short4u.de/522c97af31b5f

Wann darf ich nach einer Verstauchung wieder aktiv werden?

Hier gibt es keine festen Fristen. Solange Sie Schmerzen verspüren, halten Sie sich mit sportlichen Aktivitäten besser zurück. Tasten Sie sich nach einer Verstauchung langsam wieder an eine höhere Belastung heran. Hören Sie in Ihren Körper hinein und gönnen Sie sich im Zweifel lieber ein paar mehr Tage Regeneration.

Antwort
von Nidisnaus, 440

Wenn du eine Sportsalbe zu Hause hast, Voltaren oder ähnliches, kannst du das auf einen Verband geben und den Finger locker einbinden. Er sollte vielleicht nicht zu straff verbunden werden, damit das Blut noch gut zirkulieren kann. In der Zeit, wo der Verband nicht am Finger und der Hand ist, könntest du zusätzlich noch mit Eiskompressen den verstauchten Finger kühlen. Ich denke, dass es so ungefähr eine Woche dauert, bis die Beschwerden so weit abgeklungen sind, dass du wieder uneingeschränkt bewegungsfähig bist. Gute Besserung.

Kommentar von hallowelt1234 ,

Einbinden ist so eine Sache. Man kommt schlicht nicht darum herum, die Hand zu benutzen. Selbst jetzt, wo ich mit Fernsehen und Spazieren die Zeit totschlage, um den Finger möglichst nicht zu benutzen. Toilette, Essen, Anziehen, Schuhe binden, Duschen, Haustür öffnen, ... Und arbeiten (am Computer) sollte ich ab morgen auch wieder...

Jetzt kann ich ihn bei den meisten Manipulationen mit der Hand gestreckt halten, während die anderen Finger arbeiten. Wie kann ich die Hand einbinden ohne dass der Zeigefinger sich mit den anderen Fingern mitbewegen muss?

Antwort
von Mahut, 365

Am Besten gehst du morgen zu einem Unfall Chirurgen.

Kommentar von Ketzer ,

Ich glaube ein allgemeiner Hausarzt reicht zur Aufklärung vollkommen aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community