Frage von Aromatee, 1.222

Zehen pelzig/taub

Moin, Moin;

Seit ungefähr drei Monaten fühlt sich ein Teil meines rechten Fußes recht eigenartig an. Die äußeren drei Zehen+Gelenke bis runter zum Knöchel scheinen irgendwie pelzig/taub zu sein. Auslöser dafür war soweit ich mich recht erinnere eine Nacht im November in der ich irgendwie weggeknickt bzw. bisschen blöd hin und her gestolpert bin. Das Gefühl im Fuß stört mich jetzt nicht besonders, es sind ja an sich keine Schmerzen, Ansonsten gehts mir körperlich blendend, weshalb ich auch noch nicht einen Grund sah einen Arzt aufzusuchen. Ich hatte auch noch nie etwas mit dem Rücken, oder sonst welche Nerven Verletzung.

Ich hoffe ehrlich gesagt, dass hier vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen hatte und mir Tipps in Richtung "Fuß in den und den Winkel drehen" oder "Fuß da und da massieren" geben kann. Zu einem Arzt zu gehen, käme ich mir irgendwie blöd vor. Ich wüsste nicht zu welchem Arzt und es ist ja jetzt auch wirklich nichts groß dringendes.

Also lieben Dank an alle die sich überhaupt die Frage bis hierher durchgelesen haben und noch größeren Dank an diejenigen die sich die Zeit nehmen sollten zu Antworten.

Liebe Grüße

Antwort
von bobbys, 1.166

Hallo,

da wird der Gang zum Neurologen unerlässlich sein.Die Ursache kann in der BWS und LWS liegen.Dazu müsste man ein CT machen.Auch eine Durchblutungsstörung wäre möglich die wiederum müsste dann von einem Facharzt für Gefäße abgeklärt werden.

Ohne Arzt wird das nichts:)

LG bobbys

Antwort
von GeraldF, 1.066

Experte für diese Art von Störung ist ein Neurologe. Mit "Fuß in den und den Winkel drehen" und Massieren allein wirds nicht klappen. Der Neurologe muss zunächst ermitteln, auf welcher Ebene die Störung liegt (Nerven, Nervenwurzeln, Rückenmark, Hirn). Auch wenn die Störung Sie nicht sehr belastet, sollten Sie das abklären lassen.

Antwort
von Irene1955, 1.029

Ich kann Gerald nur zustimmen: das sollte abgeklärt werden. Es scheint ein Nerv eingeklemmt zu sein. Wenn das zu lange der Fall ist, kann der Nerv auch dauerhaft geschädigt werden. Ich würde mir auch keine Gedanken darüber machen, dass der Anlass für einen Arztbesuch nicht ernst genug ist - das ist er schon :-) (ohne dir Angst machen zu wollen, dazu besteht kein Grund - aber es sollte gehandelt werden, und zwar bald - eben um eine dauerhafte Nervenschädigung zu vermeiden).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten