Frage von Virtualizer, 232

Zeckenbiss vor 3 Jahren, kurz danach Hautausschlag am selben Arm, jetzt am ganzen Körper. Helft mir.

Hallo allerseits,

Vor gut 3 Jahren wurde ich von einer Zecke unter der rechten Achsel gebissen (gestochen). Etwa 4-6 Wochen danach tratten am rechten Oberarm massive Hautausschläge auf.

Ich ging zum Hautarzt und ließ mich durchchecken,bei diesem check zeigten sich keine Antikörper im Blut die auf Burrelien hinweisen könnten.

Der Hautarzt verschrieb mir eine Cortisonhaltige Bodylotion womit ich erst einmal Linderung erreichte.

Wenig später tratten selbige Ausschläge am linken Arm auf, danach am Bauch, den Oberschenkeln und jetzt sind auch seit 6 Monaten sind beide Waden befallen.

Ich ließ mich mehrfach ins Krankhaus einweisen, aber der Grund konnte nicht ausgemacht werden.

Zu meinen Symptomen:

Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit (20KG in 7 Monaten abgenommen), Gedächnisverlust, Sehfähigkeit lässt nach, 2-3 mal im Monat habe ich 1-2 Tage Gliederschmerzen und es kommt mir vor als hätte ich Fieber, Alpträume, Kalter Nachtschweiß.

Ich bin absolut ratlos und weiß mir nicht mehr zu helfen. Egal bei welchem Arzt oder in welcher Klinik ich war, dort konnte man mir auch nicht sagen was das alles auslöst. Gecheckt wurden HNO sowie er Kiefer. Alles samt negativ, lediglich das linke Nasenloch hat nur einen Durchzug von 19% und man müsste es wohl mal beheben, hätte aber definiv nichts damit zu tun.

Vielleicht hat jemand von euch mal etwas ähnliches gehabt und kann mir Ratschläge geben wie ich weiterverfahren kann!?

Bitte helft mir...

Liebe Grüße

Stephan

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gerdavh, 203

Hallo Stephan, wurde denn bei Dir auch mal auf Ricketsien untersucht? Zecken können nicht nur Borrelioseerreger übertragen. Auszuschließen ist auch das Q-Fieber nicht - das wird durch Schafzecken übertragen. Das kommt zwar selten vor, ist aber leider möglich - in diesem Falle beißt die Zecke erst ein infiziertes Tier und überträgt dann die Krankheit auf den Menschen. Ferner übertragen Zecken auch eine bakterielle Erkrankung, die die gleichen Symptome wie eine Malaria verursacht. Du schreibst ja, dass Du evtl. Fieber hast. Dazu paßt auch der kalte Nachtschweiß. Das muß meiner Ansicht nach bei Dir unbedingt abgeklärt werden. An Deiner Stelle würde ich mit diesen Symptomen mich an ein Tropenkrankenhaus wenden. Da ich nicht weiß, wo Du wohnst mußt Du in Deiner Umgebung selbst mal schauen, wohin Du Dich wenden kannst.

Kommentar von Virtualizer ,

Ich komme aus Darmstadt/Hessen, die Entfernung spielt für mich eher eine untergeordnete Rolle. Ich suche jemanden der mir hilft und in der Ursachenforschung sehr kreativ ist, dafür fahr ich auch quer durch Europa.

Egal wo ich bis jetzt war, die Schulmedizin scheint kompl. ausgeschöpft zu sein. Egal was man teste, alles negativ. Leider bekommt man als Patient nicht kompl. mit was alles getestet wurde.

LG

Kommentar von gerdavh ,

Hallo, unter anderen Umständen würde ich sagen "Das ist ja lustig - ich bin nämlich auch aus Darmstadt" - aber ich denke mal, dass Dir das Lachen inzwischen vergangen ist. Da Du auch aus Darmstadt kommst, fällt mir das Paul-Ehrlich-Institut in Langen ein - vielleicht könnten die Dir helfen. Du brauchst allerdings einen Arzt, der Dich hier unterstützt bzw. Dir entsprechende Überweisung schreibt. Das nächste Tropeninstitut ist in Hamburg. Warst Du schon mal in der Uniklinik Heidelberg? Die haben einen wirklich guten Ruf. Ferner kann ich Dir einen Hausarzt empfehlen, der mir schon geholfen hatte, als alle andere Ärzte nicht mehr weiter wußten: Wolfgang Neeser, Seeheim-Jugenheim, Bickenbacher Str. , Tel. 06257 - 2292, dieser ist allerdings bis 02.08.2013 in Urlaub. Das ist der geduldigste Arzt, den ich kenne, der vor allem wirklich zuhört und einen ernst nimmt. Wenn mir noch was einfällt, schreib ich Dir. Grüße Gerda P.S. Du schreibst, Du bekommst nicht alles mit, was bereits durchgetestet wurde. Laß Dir die Kopien der Befunde aushändigen - dann hast Du als Patient alles zusammen, kannst in Ruhe googeln, was eigentlich konkret die Befunde für Dich bedeuten und hast alle Unterlagen zusammen, solltest Du einen anderen Arzt aufsuchen. Mache ich wegen meines Hashimoto schon immer so. Damit vermeidest Du auch unnötige Doppeluntersuchungen. Ich wünsche Dir alles Gute. Gerda

Kommentar von Virtualizer ,

Genauer gesagt komme ich aus Pfungstadt und Dr. Nesser ist mir bekannt ;)

Darmstadt gab ich wegen der Bekanntheit an.

Ich werd jetzt erstmal den Termin beim Tropenmediziner samt Ergebnisse abwarten.

Was mich am meisten ärgert, meine private Krankenversicherung zahlt wirklich alles, aber den Tip mit dem Tropenmediziner muß ich hier bekommen. Nicht die Krankenkassenärzte auch nicht sonstige Ärzte kamen auf die Idee mich dorthin zu schicken.

16 mal war ich zwischen 2-6 Wochen in den letzten 3 Jahren im Krankenhaus, Einzelzimmer mit Chefarztbehandlung. Man sollte wirklich denken das Krankenkassen etwas daran liegt das die Kosten einer Behandlung so gering wie möglich gehalten werden, aber genau das Gegenteil ist der Fall. Dort bekommt man den Rat sich ins Krankenhaus zulegen und untersuchen zu lassen, doch wenn 16 mal nichts gefunden wurde, läuft offensichtlich etwas falsch.

Jedem Arzt mit dem ich sprach,erzählte ich vom Zeckenstich, doch keiner stellte einen unmittelbaren Zusammenhang fest.

Im moment ist das alles nur unnötiges Geld verblasen, alleine meine Medikamente kommen am Tag auf gut 100€.

Dann der Stress beispielsweise mit der Steroid Coldcream Stark die nur bei ärztlicher Dauerkontrolle (alle 2-3 Tage) verordnet werden darf.

LG

Stephan

Kommentar von Virtualizer ,

Ich habe heute einen Termin bei einem Tropenmediziner in Frankfurt gemacht. Da dieser ab Donnerstag im Urlaub ist, hat er auf Grund meiner Symptome gesagt das es nicht bis nach dem Urlaub (19.7.) warten könnte und gab mir den Termin schon morgen Mittag. Er erwähnte deutlich das sich über 70% der durch Zecken übertragenen Keime etc., sich nicht auf herkömmliche Weise nachweisen lassen.

Mein Proben werden dann nach Berlin geschickt und dort knapp 10 Tage analysiert.

Ich hoffe das ich dann am 20.7. schon weiß was ich habe.

LG

Stephan

Kommentar von gerdavh ,

Hallo Stephan, das freut mich, dass Du so rasch einen Termin in Frankfurt bekommen hast. Wusste nicht, dass es auch dort einen Tropenmediziner gibt. Ich wünsche Dir von Herzen, dass jetzt endlich die Ursache für Deine Beschwerden gefunden wird und Du wieder gesund wirst. Alles Gute. Gerda

Antwort
von Mahut, 150

Es wurde im Jahr 2010 ein neues Bakterium das, die Zecken übertragen entdeckt.

http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/zecken-uebertragen-neue-bakterielle-...

Es wird noch nicht beschreiben in wie weit sie sich schon verbreitet haben, aber man sollte vielleicht auch daran mal denken.

Bei google findest du noch viele Seiten darüber

Ich wünsche dir das man dein Problem bald lösen kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community