Frage von alegna796, 750

Zahnarzt und Handschuhe

Mein Zahnarzt arbeitet in der Regel ohne Handschuhe und Mundschutz. Eine Bekannte war entsetzt darüber und ich frage mich und EUCH nun, ist das hygienisch oder würdet ihr meinen das ist nicht in Ordnung. Mich plagen jetzt arge Zweifel ob er sich auch nach jedem Patienten ordentlich die Hände wäscht und desinfiziert.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Winherby, 750

Hallo alegna,

auch mein Zahnarzt arbeitet ohne Handschuhe und Mundschutz. Ich habe dabei kein Problem.

Ich denke auch, dass die Latexhandschue eher den Arzt vor Infektionen schützen sollen, nicht umgekehrt. Der Mundschutz ist evtl. mit ätherischem Öl benetzt und bewahrt so den Zahnarzt vor dem sicher oft unangenehmen Mundgeruch seiner Kundschaft.

Kommentar von alegna796 ,

Unter diesem Aspekt habe ich das noch gar nicht gesehen, aber Du hast recht.

Kommentar von Winherby ,

Danke für den Stern. Heute wird ein Weisheitszahn gezogen, werde meinen ZA mal fragen. LG

Antwort
von Zweimal, 640

Wenn du Zweifel an der Hygiene deines Zahnarztes hast, ändern daran auch Handschuhe nicht.

Wer garantiert dir denn, dass er diese nach jedem Patienten wechselt?

Ich sehe jedesmal in der Praxis, dass sich mein Zahnarzt direkt nach der Behandlung die Hände wäscht und desinfiziert (er ist auch einer von denen, die, bis auf Operationen, keine Handschuhe benutzen

Mundschutz trägt er. Ob immer - muß ich jetzt mal gezielt drauf achten.

Kommentar von alegna796 ,

Na danke, das beruhigt mich.

Antwort
von beamer05, 591

Mein ZA hatte eine Zeitlang Handschuhe benutzt, was mir jedesmal Brechreiz wg. des Latex-"Geschmacks" verursachte. Bei einem nächsten Besuch trug er dann keine mehr (nicht nur bei mir), allerdings hatte er noch feuchte Hände vom Desinfektionsmittel, was im Mund (und in Auge und Nase) nicht angenehm ist, daher bat ich ihn, noch die paar Sek. zu warten, bis die Hände abgetrocknet sind. Seitdem ist alles gut.

Waschen + Händedesinfektion nach jedem angefassten Patienten ist doch völlig ausreichend. Ich (als Patient) finde Handschuhe beim ZA unangenehm.

Kommentar von alegna796 ,

Auch Dir, Danke. Ich fände den Latex-Geschmack bestimmt auch eklig.

Kommentar von gerdavh ,

Ich habe eine Latex-Allergie. Ich kenne keinen Zahnarzt, der nicht auch latexfreie Einmalhandschuhe hat. Einfach darauf ansprechen.

Antwort
von gerdavh, 556

Hallo, ich würde den Zahnarzt wechseln. Hier ein Ausschnitt eines Artikels aus zahnplanet.de

Hygiene in der Praxis: Grundsätzlich hat die Praxis für absolute Sauberkeit und Hygiene zu sorgen. Das Tragen von Mund- und Nasenschutz bei Assistenten und dem behandelnden Arzt ist Pflicht. Auch ist der Einsatz von einer Arbeitsbrille und Handschuhen selbstverständlich.

Es ist schon richtig, dass Mundschutz und Handschuhe vorrangig den Arzt schützen sollen, aber ich finde es unhygienisch. lg Gerda

Kommentar von alegna796 ,

Da bist Du der gleichen Meinung wie meine Bekannte. Aber was ist, wenn der ZA die Handschuhe NICHT nach jedem Patient wechselt?

Antwort
von GeraldF, 489

Die Handschuhe und Mundschutz dienen in der Zahnmedizin in erster Linien dem Schutz des Arztes vor einer Infektion und weniger der Hygiene.

Der Zahnarzt sollte sich vor und nach jeder Behandlung die Hände desinfizieren. Das ist die wichtigste Maßnahme zur Verhinderung der Übertragung von Erregern von einem Patienten auf den nächsten. Das Tragen von unsterilen Einweg-Handschuhen ersetzt diese Maßnahme nicht.

Bedenken Sie, dass das Arbeitsfeld des Zahnarztes kein steriler Bereich ist. Im Gegenteil: An kaum einem anderen Ort findet sich so eine dichte Schleimhautbesiedlung mit Bakterien und Pilzen, wie in der Mundhöhle. Infektionen in diesem Bereich entstehen praktisch immer durch die dort bereits ansässigen Bakterien.

Kommentar von alegna796 ,

Danke auch Dir, jetzt bin ich beruhigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community