Frage von whiteshark, 9

Zahn (verkront) wird morgen beim Zahnchirurgen entfernt, was kommt auf mich zu?

Bei mir wird morgen vom Zahnchirurgen ein Zahn, der bereits verkront ist entfernt. Was kommt auf mich zu? Ich habe doch ganz schön Angst... Wie schmerzhaft ist das? Ich habe auch Hakenwurzeln...

Antwort
von elliellen, 6

Hallo! Du brauchst keine Angst haben, ich habe auch bereits Zahnextraktionen hinter mir, du bekommst ja eine Betäubungsspritze und wenn du "Hakenwurzeln" hast, wie du schreibst, wäre es gut, wenn dein Zahnarzt vorher ein Röntgenbild anfertigt, damit er sich ein genaues Bild verschaffen kann, denn Wurzelreste dürfen auf gar keinen Fall zurück im Kiefer bleiben. Schmerzen wirst du keine verspüren, ich hatte bereits am Tag danach keine Schmerzen mehr, Schmerzmittel habe ich überhaupt nicht benötigt, du solltest aber sicherheitshalber für abends welche da haben, das gibt dir ein sicheres Gefühl.

Wenn du zu Hause bist, solltest du viel kühlen, mit kalten Lappen oder Gelkissen. Und die ersten Tage am besten nur Weiches und stärkende Suppen essen, nach jeder Mahlzeit den Mund vorsichtig mit Kamille spülen, um Entzündungen vorzubeugen.

Ich nehme an, dass es sich um einen nicht mehr vitalen, also toten Zahn handelt. Diese können auf Dauer den Körper schädigen, also sei froh, dass du ihn los wirst.

Alles Gute für morgen!

Kommentar von whiteshark ,

Vielen Dank für deine tollen Tipps!

Kommentar von elliellen ,

Gerne. Ich hoffe, du hast heute alles gut überstanden(-:

Antwort
von jacquie, 4

Mach dir keine Sorgen. Du kannst dem Arzt mitteilen, dass du große Sorgen vor dem Eingriff hast und um eine gute Betäubung bitten. Wenn du eine Spritze bekommst, wirst du von dem Eingriff vermutlich wenig mitkriegen. Anschließend kannst du Schmerzmittel nehmen.

Antwort
von kreuzkampus, 4

Ich will Dich mal mit meiner eigenen Geschichte beruhigen: Mir wurde vor vielen Jahren ein Zahn, der nicht rauskommen wollte, vom Kieferchirurgen aus meinem Kiefer "rausgebuddelt". Dabei hatte ich keiner Schmerzen. Der Doc war aber noch so pfiffig, jedem Patienten, der sowas vor sich hatte, vorher eine Beruhigungsspritze in den Po geben zu lassen. Vielleicht macht Deiner das auf Wunsch ja auch. Also: Keine Bange !! Anschließend gibt's Schmerzmittel oder Voltaren, und in ein paar Tagen ist alles vorbei. Alles Gute!

Antwort
von selmatank, 4

Du wirst betäubt mit Spritzen, die gar nciht wehtun. da merkst du gar nichts

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten