Frage von SaranaKatana, 279

Zähflüssiger gelber Ausfluss, aber kein Pilz. Was nun?

Guten Abend,

Also langsam bin ich am verzweifeln. Vor ca. 6 Wochen hatte ich eine Blasenentzündung, habe daraufhin eine bakterielle Scheidenentzündung plus einen leichten Pilz bekommen, weil das AB sich nicht mit meiner Pille Verträgen hat (nehme Maxim). Hatte 3 Wochen später immer noch eine Blasenentzündung und bin dann zu meinem Frauenarzt gegangen (vorher war ich wegen der Blasenentzündung beim Hausarzt) Nun hatte ich am Wochenende etwas mehr Geschlechtsverkehr (2-3 täglich). Nun ist meine Scheide rot (seid Montag ) und seid heute Abend habe gelben zähflüssigen geruchslosen Ausfluss. Ein Pilz kann es nicht sein, weil ich die Creme benutzt habe am Montag und es nur schlimmer wurde dadurch. Wie werde ich das los und viel wichtiger, wann kann ich mal in ruhe Geschlechtsverkehr haben ohne immer angst zu haben, dass ich wieder krank werde.

Mein Freund und ich achten auf Hygiene und verhüten mit Kondom. Kann es einfach daran liegen, dass wir kaum Gleitgel benutzt haben (bin momentan eher trocken) und das alles nur gereizt ist?

Antwort
von respondera, 279

Nach einer Scheidenpilzbehandlung kann die Schleimhaut noch angegriffen sein. Es gibt zum Wiederaufbau der Scheidenflora Milchsäuregel in der Apotheke. Ich habe bisher nur Gelifend verwendet (weiße Einmaltuben mit Gel). Es gibt aber auch andere Marken, die ich nicht probiert habe. (Relactagel, Gynofit oder Vagisan erscheinen beim Googeln). Ich habe es auch schon manchmal angewendet, wenn der Geschlechtsverkehr etwas mehr die Haut beansprucht hat, so ca. 24h später, oder 2 Tage vor dem nächsten Geschlechtsverkehr, um die Flora wieder aufzubauen.

Kommentar von SaranaKatana ,

Danke^^, mittlerweile bin ich mir auch sicher, dass es an der scheidenflora lag Leider habe ich nun wahnsinnige schmerzen, wenn er eindringt, aber nur am unteren Rand des scheideneingangs. Denke, dass die haut da eingerissen ist, wir haben deshalb die letzten zwei Wochen auf Sex verzichtet und es tut dort immer noch dermaßen weh. Langsam veezweifle Ich echt weil auch die Beziehung beginnt darunter zu leiden

Antwort
von gerdavh, 204

Ich könnte mir gut vorstellen, dass Dein natürlicher pH-Wert von den Erkrankungen und der medikamentösen Behandlung gestört ist. Hast Du vom Gynäkologen schon Scheidenzäpfchen mit Milchsäurebakterien bekommen? Wenn nicht, kannst Du alternativ auch einen Tampon in Naturjoghurt tauchen (auf dem Naturjoghurt muss vermerkt sein, dass es lebende Milchsäurebakterien enthält) und zweimal täglich für zwei Stunden diesen präparierten Tamon in der Scheide lassen. Wenn Deine Scheide so trocken ist, empfehle ich Dir ein Gleitgel - es gibt eine große Auswahl an Gleitgels, die man auch mit einem Kondom verwenden (s. Link). Dein Freund sollte latexfreie Kondome benutzen (falls Ihr das nicht bereits macht) - viele Frauen haben eine Latexallergie und reagieren dann mit Rötung, Brennen und starker Trockenheit. Und durch die ständig trockene, gereizte Schleimhaut haben Bakterien und Pilze in leichtes Spiel. Hier ein Link zu einem Shop, wo Ihr viel Auswahl habt

https://www.eis.de/shop/subcategory.phtml?fss=gleitgel&x=0&y=0&catid...

Die bieten auch entsprechende Kondome an. Gute Besserung. lg Gerda

Kommentar von SaranaKatana ,

Danke schön, das mit der Milchsäure werde Ich auf jeden Fall probieren und Gleitgel werde ich vorerst jetzt auch immer dabei haben Mit der Latexallergie habe ich auch schon überlegt, aber die Rötung kam erst einen Tag später

Antwort
von SaranaKatana, 181

Ach ja und die inneren Schamlippen sind auch seid gestern Abend geschwollen. Jucken tut es nicht wirklich. Es ist da unten nur sehr trocken 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community