Frage von catania76, 60

Wundliegen bei Querschnittgelaemten

Hallo an Alle,

mein Onkel (64 Jahre) in Lettland seit 9 Jahren ist Querschnittsgelaemt und sitzt im Rollstuhl. Da er ab dem mittleren Wirbel gelaemt ist (tut mir leid, weiss nicht ganz konkret), spuhrt er gar nichts und damit hat er seit all die Jahren Wundliegen. Jetzt-in der Weihnahtszeit wird er zu Hause bleiben, da er Angst hat, wenn er paar Stunden unterwegs sein will, werden die gerade verheilten Stellen wieder aufgehen(dafur hat er einen Monat gebraucht).Er hat vor bis Fruhling die Wohnung nicht verlassen.

Bitte wenn jemand ganz konkrete Tipps geben koennte: welche Matratzen bevorzugen (Hersteller, Art.nr.,worauf muss man achten (Korpergewicht ca 90kg), Untersitz im Rollstuhl,ewtl.Eincremen und alles, was ihm helfen koennte. Habe mal gelesen mit Luftdruckwechseln im Untersitz(welcher Hersteller?),usw.

Der Arzt, bei dem er in der Behandlung ist, hat ueberhaup keine konkrete Tipps.

Gerne empfange ich Ihre Antwort auch auf meine e-mail: valavko_cenere@yahoo.de Vielen lieben Dank !

Antwort
von froscheee, 59

Es geht hier also um Dekubitus. Dieser Begriff beschreibt das Wundliegen. Für den Rollstuhl gibt es Dekubituskissen.

Es gibt auch Dekubitusmatratzen. Das besondere an diesen Dingern ist, daß sie sich leicht heben und senken und dadurch die Heilung solcher Wunden fördern bzw. Aufliegen verhindern. Hat Euch den bei der Wundheilung keine Wundschwester unterstützt? Sie müßte das wissen.

Durch den Motor sind die Matratzen natührlich teuer und die KK zahlt nur, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Die Wunden sind ja jetzt Gott sei Dank zu. Vielleicht habt Ihr bei den Kissen mehr Glück. Sie haben natürlich keinen Motor, sind aber besonders weich.

Antwort
von bobbys, 51

Hallo Catania 76,

unter ADL GmbH im Internet ,findest du alles was dein Onkel braucht um seinem Dekubitus zu behandeln bzw .vorzubeugen.

Ich wünsche dir und deinem Onkel alles Gute!

LG Bobbys :)

Tipp von mir auf Druckentlastung achten und Lagerungswechsel ,sowie eine Hochkalorische Ernährung !

Kommentar von catania76 ,

Vielen lieben Dank fuer Tipps und Kommentar!

Leider in Lettland gibts keine Wundschwestern und auch die KK zahlen nichts. Alles ist o.k., wenn wir nur wuessten, was genau mein Onkel braucht und was hilft, denn auch von dem behandelnden Arzt gibts keine konkrete Empfehlungen.

Deswegen-vielen Dank an Bobbys- werde durchschauen und mit meinem Onkel besprechen. Die Wunden heilen, aber es kann doch nicht sein, dass er das ganze Leben in der Wohnung bleiben soll, nur weil er jede halbe Stunde vom Rollstuhl ins Bett zum Hinlegen soll. Wie machen die anderen, die in der Stadt unterwegs zu sehen sind, oder sogar einen Job ausueben?

Kommentar von bobbys ,

Gern geschehen:) Dein Onkel muss nicht in der Wohnung bleiben und sich auch nicht alle halbe Stunde hinlegen. Wichtig ist eine Hochkalorische Nahrung und auch viel trinken und eine sehr gute Hautpflege :)Alles Gute für Euch.LG Bobbys :)

Kommentar von catania76 ,

Bobbys: was versteht man unter Hochkalorische Nahrung ? Ich wuerde umgekehrt denken- wenn man in Bewegung eingeschraenkt ist, sollte man sich moeglichst fettarm ernaehren.

Kommentar von bobbys ,

damit ist gemeint viel Eiweiß und Vitamine (wichtig für Muskel und Haut),wichtig ist auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr.LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten