Frage von NinaPeter, 14

wunde nicht desinifziert

meine mutter wurde am freitag am finger operiert. ihr wurde der ringfinger fast ganz aufgeschnitten und wieder zugenäht weil sich dort ein fremkörper befand. nun wurde am samstag (also einen tag später) ein ekurze nachkontrolle gemacht. die wunde wurde nun nicht mehr desinfiziert und einfach mit einem verband umhüllt. jedoch verrutscht dieses und man kann imemr wieder reinsehen. meine mutter muss es immer wieder zurechtziehen. für mich persönlich ist das total verantwortungslos!!!! es kann doch nicht sein dass man einen tag später die wunde nicht erneut desinfiziert?!?!?!?! was meint ihr?

Antwort
von Beavis99, 5

Hallo,

eine Wunde wird nach ärztlicher Anordung & Pflegestandard versorgt. Bei Keimnachweis, Vorerkrankungen ( zB onkologischer Patient, Immunschwäche, nach vorausgegangenen OPs -wie Herz, oder Transplantationen) sind andere Maßnahmen im Wundmanagement notwendig, als bei "normalen" Patienten .  Das bedeutet, wenn Ihre Mutter eine ganz normale, geplante OP hatte ist diese Vorgehensweise die Regel.

Es muss dann nur ein VW - ohne erneute desinfektion der Wunde- durchgeführt werden.Ein Verbandwechsel erfolgt immer unter sterilen Bedingungen. Die Wunde darf niemals mit bloßen Händen berührt werden.

Mit dem Verband ist es so, dass er natürlich so angelegt werden sollte, dass er hält.

Grundsätzlich gilt: Der verwendete Verbandstoff muss den Wundverhältnissen angepasst sein. Insgesamt sollte der Verband:

  • Überschüssiges Wundsekret entfernen,
  • ein feuchtes Wundmilieu halten,
  • den Gasaustausch gewährleisten,
  • die Wunde thermisch von der Umwelt isolieren,
  • undurchlässig für Mikroorganismen sein,
  • keine Fasern oder andere Fremdstoffe abgeben und
  • sich athraumatisch entfernen lassen.
Antwort
von Lexi77, 4

Hallo!

Nein, das ist normales Vorgehen, zumindest kenne ich es auch so, dass nicht nochmal unbedingt desinfiziert wird. In der Regel wird die beim ersten mal gereinigte, versorgte und desinfizierte Wunde ja steril verbunden. Deswegen ist wohl eine erneute Desinfektion nicht unbedingt nötig (so erkläre ich mir das aus meiner laienhaften Vorstellung).

Nach meiner großen Bauch OP vor zwei Jahren (Schnitt von unterhalb Brustbein bis Bauchnabel) wurde in den Tagen nach der OP auch immer nur der Verband kontrolliert und neu gemacht, aber nie die Wunde desinfiziert. Bei einer anderen OP-Wunde auch nicht. 

Scheint also normal zu sein. Aber da werden die Fachleute sicher noch was zu schreiben.

Viele Grüße, Lexi

Antwort
von Mahut, 3

Ich kenne das anders, aber vielleicht kommt es davon, das ich einen Keim nach meiner Herz OP hatte, seitdem wird bei jedem Verbandswechsel die Narbe desinfiziert, auch nach meinem Armbruch wurde gewissenhaft desinfiziert. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten