Frage von Blackpape, 19

Wovon braucht unser Körper wieviel? (Ernährung)

Hallo! Ich habe eine Frage, die mich schon seit längerem beschäftigt. Unser Körper braucht Proteine, Fette, Vitamine etc. Aber wie viel Eiweiß brauchen wir pro Tag? Das mag einfach heraus zu finden sein. Aber wieviel brauche ich von den verschiedenen Vitaminen? Wo sind diese enthalten? Welche Aminosäuren? Woher bekommt mein Körper Omega 3 und 6 - Fettsäuren, wenn ich keinen Fisch mag? Ab wievielen Zitronen habe ich eine Vitamin A Überdosis? Wie reagiert der Körper auf so was? Das sind alles Sachen die sehr wertvoll für den Menschen sind. Viele sagen mir jeder Körper sei individuell. Es muss aber eine Vorgabe geben an denen man sich richten kann. Und damit meine ich nicht die Zutaten Liste oder wieviel Kohlenhydrate auf 100 g enthalten sind. Ich hoffe ich konnte euch ein wenig vermitteln was ich meine. Wäre für hilfreiche und informative Antworten sehr dankbar, denn es geht um die Gesundheit! Danke.

Antwort
von alverde, 9

Wenn du auf das alles achten wolltest hättest du keine Zeit mehr um zu Leben. Ernähre dich gesund. Eine gesunde Ernährung ist für alles gut. Jede Krankheit braucht die selbe gesunde Ernährung. Wir können nicht sagen wir essen heute besonders viel Karotten für die Augen, morgen dann besonders viel Spinat für die Vitamine und so weiter. Nein, ausgewogen, vielseitig und frisch sollten unsere Lebensmittel sein. Dann sind wir rundherum immer mit allem ausreichend versorgt.

Antwort
von bethmannchen, 6

Boah! Um diese vielen Fragen zu beantworten müsste ich Infos aus zehn Meter Bücher auf 'nem Regal hier zusammenfassen.

Zitronen liefern übrigens gar nicht besonders viel Vitamin A, und auch nicht viel Vitamin C.

Wir brauchen Vitamin A, B1, B2, B3 B5, B6, B7, B12, C, D, E, F (Omega-3-Fettsäure: Alpha-Linolensäure Omega-6-Fettsäure: Linolsäure), Riboflavine, Lactoflavine, Vitamin K1,2,3, Vitamin M (Folsäure), Vitamin P (Flavonoide)

In einer ausgewogenen Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse sowie etwas tierischem Eiweiß und hin und wieder auch mal Seefisch ist alles drin, und zwar genau so, wie wir es brauchen und am besten aufnehmen und verwerten können.

Vorgaben gibt es nicht, denn dein Körper braucht ganz sicher gerade etwas anderes als jemand anderes, der gerade mit dir am Tisch sitzt. Jeder Körper ist auch Opportunist, d.h. er holt sich aus der Nahrung das was er braucht, und zwar genau so viel davon, wie er benötigt.

Das kann man getrost dem Körper überlassen, denn der macht das schon; konnte er vor Millionen von Jahren ja auch schon. Bei einem Mangel meldet er einen Heißhunger auf das, wo das fehlende drin ist. Vielleicht ist dazu dies hier interessant:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/bio-feedback---dem-appetit-nachgeben---esse...

Bei Stress brauchen wir mehr Vita,in B1 und C, Rutin, Hesperidin, Magnesium, ; bei... Das ist ein weites Feld, wie Inspektor Bräsig zu sagen pflegte.

Antwort
von Owenat, 4

Hast du schon einmal daran gedacht, eine Ernährungsberaterin aufzusuchen? Deine Fragen sind sehr vielseitig, sehr breit gefächert. Da bedarf es tatsächlich den Erfahrungen einer Ernährungsspezialistin oder eines Spezialisten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich hier jemand so gut auskennt um deiner ganz speziellen Frage gerecht zu werden.

Antwort
von pferdezahn, 4

Um es kurz zu beantworten, unsere taeglich aufgenommene Nahrung soll zu 50 - 55% Kohlenhydraten, 30% Fett und zu 15% aus Eiweiss bestehen.

Kommentar von MareikeKoch ,

Liebe Blackpape, liebe Pferdezahn,

für die Aufnahme von Proteinen gibt es noch einen Richtwert, der mit dem Körpergewicht zusammenhängt. Pro Tag sollte 0,8 g Protein pro Kilogramm Körpergewicht aufgenommen werden. Wie auch schon bethmannchen ausführlich geschrieben hat, kannst du sicher sein mit einer gesunden Vollwerternährung alle wichtigen Nährstoffe aufzunehmen.

Zu den ungesättigten Fettsäuren: Leinöl, Raps-, Walnuss- und Hanföl, Sonnenblumen und Weizenkeime sind gute Lieferanten für Omega-6-Fettsäuren. Pflanzliche Quellen für die langkettigen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA sind bestimmte Mikroalgen, die mittlerweile auch als Nahrungsergänzungsmittel angeboten werden. Diese Mikroalgen werden von Fischen, wie Makrele, Lachs und Hering aufgenommen, was zu einem hohen Gehalt dieser Fettsäuren in diesen Arten führt.

Viele Grüße wünscht Mareike von MetaCheck-Expertenteam!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community