Frage von Cienna, 60

Woran merkt man, ob Bauchschmerzen nur psychisch bedingt sind und keine organische Ursache haben?

Ich habe wirklich sehr oft Bauchschmerzen. Meistens nach dem Essen. Daher denke ich eigentlich, dass es etwas mit dem Magen zu tun hat. Aber sie sind wirklich andauernd da und daher würde mich interessieren, wie man herausfindet, ob Schmerzen psychisch bedingt sind?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Cienna,

Schau mal bitte hier:
Psyche Magen

Antwort
von dinska, 60

Selbst kann man das nicht herausfinden. Lass dich untersuchen, es kann sein, dass du etwas mit dem Magen oder dem Darm hast. Weiterhin würde ich dir die Bauchmassage empfehlen regelmäßig zu machen und früh nach dem Aufstehen ein Glas heißes Wasser zu trinken. www.gesundheitsfrage.net/tipp/anregung-des-stoffwechsels-durch-bauchmassage . Auch bittere Tees und Bitterstoffen insgesamt können hilfreich für den Verdauungstrakt sein. Besonders gut helfen da Wermuttee oder Kalmustee und auch Schwedenkräutersud kann sich günstig auswirken, da ist aber Alkohol drin, also höchstens was für den Abend.

Antwort
von Leilaw, 51

Eine Faustregel bzw. ein eindeutiges Erkennungsmerkmal gibt es dafür nicht. Normalerweise forscht z.B. der Hausarzt nach, ob es eine organische Ursache gibt. Wenn sich hier nichts finden lässt, dann liegt der Verdacht nahe, dass es psychische Gründe für die Beschwerden gibt. Du selbst könntest allerdings in dich horchen und überlegen, ob es vielleicht psychische Belastungen gibt, die zu Magenproblemen führen könnten. Falls ja, könntest du versuchen, diese Belastungen zu vermindern bzw. abzuschaffen. Wenn es deinem Magen dann besser geht, dann ist es ja eindeutig ...

Ich wünsche dir gute Besserung!

Antwort
von CasperOle, 45

Ich würde dir auch raten, zum Arzt zu gehen. Leider kann man nicht per Ferndiagnose feststellen, ob es körperlich oder doch seelig ist. Bei manchen Menschen reicht schon aus, wenn sie an die nächste Klausur denken oder Ärger mit dem Partner haben. Diese bekommen dann schnell Magenkrämpfe. Sind die Anzeichen, dass du gerade Sorgen hast, könnte es doch so sein. Lass dich auf jeden Fall von einem Spezialisten untersuchen.

Antwort
von Shivania, 40

Wenn man Bauchschmerzen hat, die streßbedingt sind (oder anders ausgedrückt psychische Ursachen haben), dann gibt es irgendein Thema in Ihrem Leben, das Sie überfordert. Egal welche Ausreden Sie dafür haben "muss gemacht werden", "andere schaffen das auch" usw. es muss dann etwas geben, das zuviel für Sie ist (oder auch irgendwann in Ihrem Leben zuviel war).

Magenschmerz kann auch ein Hinweis sein, dass Sie weniger essen sollten. Haben Sie es schon mit weniger Eß-Menge probiert?

Antwort
von bobbys, 40

In dem man zum Arzt geht und eine Magenspiegelung durch führen lässt.

LG bobbys

Antwort
von anonymous, 35

Wenn Du nach dem Essen Bauchschmerzen hast, deutet das eher auf eine organische Ursache hin.

Sonst wären die Bauchschmerzen eher als Reaktion auf bestimmte Erlebnisse oder Gefühle.

Die kurze Antwort auf Deine Frage: Du findest es heraus, indem Du zum Arzt gehst. Findet er etwas: organisch, sonst psychisch.

Ich tippe auf Magenschleimhautentzündung oder Lebensmittelallergie/unverträglichkeit. Ich würde anfangen, ein Schmerztagebuch zu führen, und zu sehen, ob es da ein Muster gibt:

Bestimmte Lebensmittel = Bauchschmerzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten