Frage von Erniebert, 982

Wohin verschwindet der Samen bei einer Samenleiterdurchtrennung?

Mal eine blöde Frage: Was passiert mit meinem Samen, wenn meine Samenleiter durchtrennt werden? Meine Frau hat große Schwierigkeiten mit der Pille. Daher überlegen wir, ob ich mich nicht sterilisieren lassen soll.

Grundsätzlich habe ich damit keine Probleme (mit dem Gedanken an sich), aber irgendwie stelle ich mir das komisch vor ... ich meine, ich habe ja trotzdem einen Erguss. Bleibt der dann in mir und wird vom Körper abgebaut? Wie kann ich mir das vorstellen? Und leidet mein Sexleben bzw. mein Spaß am Sex irgendwie darunter?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Emelina, 982

Bei der Vasektomie werden nur die Samenleiter durchtrennt. Das bedeutet, dass Samenzellen nicht mehr in die Samenflüssigkeit gelangen können.

Auch nach der Sterilisation werden weiter männliche Samenzellen im Keimgewebe des Hodens gebildet. Da die Samenfäden durch die Durchtrennung und Unterbindung der Samenleiter nicht mehr nach außen gelangen können, werden sie im Nebenhoden abgebaut.

Die Samenflüssigkeit ist von der Sterilisation nicht betroffen. Sie wird weiterhin produziert und kann ungehindert nach außen gelangen. Erektionen und Ejakulationen finden also weiter ganz normal statt, so dass kein Unterschied zu vorher festzustellen ist.

Die Folge einer Vasektomie - und somit der einzige Unterschied zur Zeit vor der Vasektomie - ist der, dass nun keine Samenzellen / Spermien mehr im Ejakulat vorhanden sind.

http://www.vasektomie-experten.de/fragen-antworten/

Kommentar von gerdavh ,

Sehr schöne, ausführliche Antwort.

Kommentar von Erniebert ,

Danke, jetzt fühl ich mich besser :-)

Kommentar von Emelina ,

Bitte, gerne und danke für den Stern :-)

Antwort
von Mahut, 606

Wie du schon geschrieben hast, wird der Samen vom Körper abgebaut und dein Sexleben und Spaß wird nicht leiden, es sei denn du hast seelische Probleme damit.

Aber das kannst du ja auch mit den Ärzten besprechen.

Antwort
von elliellen, 606

Hallo! Entschuldige, wenn meine Antwort in eine etwas andere Richtung geht.

Ich rate dir von so einem Eingriff ab. Natürlich ist es deine Sache, aber so ein Schritt sollte sehr gut überlegt sein.

Die Fähigkeit, Kinder zu zeugen, wurde dir geschenkt, einige Paare haben dieses Glück nicht, denn sie können keine Kinder bekommen und nehmen dafür Tortouren auf sich.

Zudem könnte es sein, dass du es dir einmal anders überlegst und doch Kinder haben möchtest. Dieser Eingriff ist nur äusserst schwer rückgängig zu machen.

Denkt doch mal über andere, natürliche Verhütungsmethoden nach, z.B. den Cyklotest 2 plus, damit werden die fruchtbaren Tage exakt angezeigt und er ist sehr sicher.

Alles Gute

Kommentar von Erniebert ,

Ich kann deinen Einwand verstehen. Aber wir haben bereits zwei Kinder und wollen sicherlich keine mehr. Und verstehe mich nicht falsch, aber: meine Zeugungsfähigkeit hilft den anderen Paare leider auch nicht weiter :-).

Antwort
von anonymous, 483

Wir können Euch die Vasektomie sehr empfehlen.Unser Gv ist super.Sperma löst sich im Hoden auf.Kein Problem.Kosten einmalig 500 Euro.Ein kleiner Betrag im Vergleich zur Pille.

Antwort
von anonymous, 451

Sperma wird von Körper abgebaut.Ich kann die Vasektomie sehr empfehlen.Habe mich vor 3 Jahren sterilisieren lassen.Erektion Orgasmus,Libido sind noch besser als vorher.Sex wann und wo Ihr wollt.Ejakulationmenge absolut kein Unterschied.Wie gesagt sehr zu empfehlen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community