Frage von HollyRainbow, 278

Woher kommt diese stumpfe Gefühllosigkeit?

Schon seit längerer Zeit sind meine Gefühle in meinem kopf so unscharf. das ist schwer beschreibbar. sie fühlen sich abgestumpft und gedämpft an. ich fühle zum beispiel bei nichts mehr glück oder freude. ich weiß in dem moment dass ich mich über das geschehen freuen sollte und ich es eig auch gut finde, aber ich fühle es nicht mehr. es sind nur noch ganz dumpfe gefühle, die kaum spürbar sind. meine stimmtung ist im prinzip immer gedrückt. dies ist auch oft bei schlechten nachrichten der fall. es gibt phasen, da passiert mir etwas schlechtes und ich breche komplett zusammen, aber oft ist es auch so, dass ich mich nur minimal schlechter fühle, als wenn etwas gutes passiert. ich würde gern wissen, was das ist und wieso das so ist und ob das jemand von euch eventuell kennen könnte. danke schonmal im vorraus.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von gerdavh, 278

Hallo, wie alt bist Du denn? Solltest Du gerade in der Pubertät sein, hat man manchmals depressive Verstimmungen. Bei schlechten Nachrichten fühlt sich ja wohl jeder bedrückt, das finde ich ganz normal. Solltest Du ein Erwachsener sein und Dich zunehmend schlechter fühlen, wäre es evtl. angebracht, über eine psychotherapeutische Behandlung nachzudenken. Bist Du evtl. eine Frau in den Wechseljahren? Schreib mal ein bißchen mehr über Dich. lg Gerda

Kommentar von HollyRainbow ,

Ich bin 20 Jahre alt und war bereits in Therapie und hatte/habe auch Depressionen, allerdings haben die sich bisher immer anders angefühlt. Ich hatte halt eine Menge schlechte Gefühle, aber jetzt eben nur noch so abgestumpfte, undeutliche Gefühle. Das beunruhigt mich.

Antwort
von Friedelgunde, 247

Das sind typische Anzeichen für Depressionen. Die Ursachen hierfür können sehr vielfältig sein. So können sie z.B. hormonell bedingt sein (Wechseljahre, PMS), durch eine Stoffwechselstörung verursacht (Schilddrüse), durch einen Mangel (Eisenmangel) oder psychisch bedingt.

Was bei dir jetzt genau zutrifft, dabei kann dir bestimmt ein Arzt helfen. Scheu dich nicht, deswegen zu einem zu gehen. Du musst dich nicht mit diesen unschönen Gefühlen quälen, eventuell kann dir ja ganz leicht geholfen werden. Gute Besserung!

Antwort
von Hooks, 204

Das sind einfach depressive Verstimmungen oder Depressionen. Das kann verschiedene Ursachen haben:

  • Körperlich, ein Mangel an
  • Seelisch (Verlust, Schuld, Versagensängste, mangelnde Vergebung)
  • Geistig (Kontakte zur unsichtbaren Welt, Geister, Esoterik)
Antwort
von Traeumer256, 188

Das kenne ich auch. Zur Zeit geht es mir auch so. Leider weiß ich auch nicht, woher das kommt. Alles Gute!

Kommentar von gerdavh ,

Traeumer, bei Dir sind die Wechseljahre schuld. Glaub mir, dass kann einen depressiv machen. Geh doch einfach mal zu Deiner Gynäkologin und besprich mit ihr, ob bei Dir nicht eine Hormonersatztherapie angemessen wäre. Ich nehme jeden Tag minimal Hormone ein. Wenn Du ansonsten gesund bist und nicht rauchst, ist das nicht so problematisch, wie das im allgemeinen in den Medien verschrien ist. Es ist auf alle Fälle besser, als in schwere Depressionen zu verfallen. Mach Dir doch einfach heute mal einen Termin. lg Gerda

Antwort
von anonymous, 168

Ich weiß nicht ob es bei dir das gleiche ist wie bei mir... Ich habe dies schon seit einem Jahr dieses Gefühl keine Emotionen zu spüren.. Mein Psychiater sagte mir bei einer schweren Depression (die ich schon 2 Jahre habe) kann das schon passieren... Verdrängst du etwas? Oder lässt du deine Gefühle nicht zu? Denn das könnte ein Grund dafür sein, dass du dich selbst blockierst... Das kommt nämlich wahrscheinlich von deiner Depression... Ich hoffe ich konnte dir aus eigener Erfahrung helfen.. Muss nicht aber kann sein das es bei dir auch so ist... Ich wünsche dir alles gute und hoffe, dass es sich bessert! LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community