Frage von kissenpenner, 6

woher kommen diese Erektionsprobleme?

Hallo, ich habe seid ca. 3-4 Monaten ein Problem, bei dem mir bisher niemand helfen konnte. Ich bin 25; Jahre und seid meine verborgensten sexuellen Fantasien in den letzten Monaten von unterschiedlichen Frauen komplett erfüllt wurden, fällt es mir seid einiger Zeit schwer erregt zu werden. So eine Art Übersättigung vielleicht, war ich zuvor im Bett sehr ausdauernd erschlaft jetzt nach kurzer mein Penis. Ich empfinde es als langweilig, besonders normalen Sex, ohne perverse oder extreme Sexpraktiken. Bin ich früher von kleinen Reizen sofort geil geworden Bedarf es jetzt viel mehr, nachdem ich alles durchhabe, dass ich machen wollte beim Sex. Nachdem meine Wünsche erfüllt wurden, machen mich diese und auch andere Vorstellungen nicht mehr geil. Früher habe ich mir solche unerfüllten Fantasien oder auch ganz normale beim Sex vorgestellt, heute bringt das nichts mehr. Das ist meine Erklärung.... Gesundheitliche Schäden kann ich eigentlich ausschließlich, vermute an der Psyche liegts, da ich nach wie vor onaniere und auch Sex klappt aber oft kommt es wie gesagt zu Problemen. Egal mit welcher Frau, sogar mit meiner derzeitigen Freundin scheitere ich. Bei extremen und sehr perversen Sexpraktiken läuft es besser aber sobald es wieder softer wird, geht es wieder bergab. Nicht jede Frau mag es so extrem, hätte gerne auch wieder normalen Sex, mit der ich Frauen beglücken kann. Es ging bis vor Kurzem doch so gut und hatte nie Probleme. Es fühlt sich woe gesagt so an, als ob mir durch die Erfüllung meiner Wünsche die Lust genommen worden ist. Ich onaniere auch viel weniger als früher, fast gar nicht mehr, da ich nur noch selten Lust empfinde. Eine total seltsame Situation.

Antwort
von evistie, 6

Was soll schon sein - Du hast entdeckt, dass Deine Sexualpräferenzen andere sind, als z. B. die Deiner Freundin. Du hast Dich ordentlich ausgetobt auf diesem Gebiet, und nun ist - wie Du bereits selbst bemerkt hast - eine gewisse Übersättigung eingetreten. Außerdem brauchst Du künftig, scheint's, stärkere Reize, als sie Dir beispielsweise Deine Freundin bieten kann. Ein Grund mehr, Eure Partnerschaft zu lösen und für klare Verhältnisse zu sorgen.

Kümmere Dich einfach mal eine Zeitlang um andere Dinge als nur Deine sexuelle Befriedigung, dann wird die Lust schon wieder kommen. Und dann tue Dir (und den Frauen, die Deine sexuellen Vorlieben nicht teilen) den Gefallen und betätige Dich ausschließlich dort, wo Deine neu entdeckten Vorlieben liegen.

Sollte Dein "lustloser" Zustand andauern, kannst Du natürlich einen Arzt aufsuchen:

http://www.icd-code.de/icd/code/F65.-.html

Kommentar von rulamann ,
kannst Du natürlich einen Arzt aufsuchen

Oder Sexualtherapeuten.

Antwort
von kreuzkampus, 5

Sexualität findet im Gehirn statt. Wenn und solange dort "Liebe" die Triebfeder ist, gibt's in aller Regel keine Probleme. Wenn dort statt Liebe nur sexuelle Vorstellungen oder Wünsche vorhanden sind und wenn die nicht mehr erfüllt/befriedigt werden, entsteht Leere und der Wunsch nach etwas anderem oder nach mehr. Mit der Selbstbefriedigung ist das so eine Sache. Ich habe kürzlich die sehr einleuchtende Erklärung gehört, dass das Gehirn durch ständige Selbstbefriedigung genau darauf "umgepolt" wird, und dass es zu Erektionsproblemen kommen kann, wenn man wieder mit einer Frau schlafen will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten