Frage von Timelady, 5

wöchentlich verschlechterung gesundheitszustand und keine zeitnahe hilfe?

ich kann seid 2 wochen kaum essen habe trotzdem 7 kg zugenommen. ich bin sehr blass kann kaum aufstehen. bin nur noch am schlafen selbst koffein hilft nicht.

alles was ich esse kommt 20 bis 30 min. später wieder raus also stuhlgang sehr viel obwohl ich so viel nicht gegessen habe. meine zunge ist weiss belegt der belag geht nicht ab mit zungenreiniger und mundspühlung.

ich habe kein appettit muss mich zum essen durchringen.

mir geht es nur noch richtig schlecht. aber bei ärzten soll ich in meinem zustand noch 5 wochen auf untersuchungen und blutabnahme warten... ich weiss nicht wie ich in dem zustand 5 wochen aushalten soll?

seid 5 monaten geht es mir immer schlechter.

ich kann nicht mehr...

meine haare fallen aus sind wie stroh. mir ist sogar von suppe und zwieback übel...

Antwort
von gerdavh, 4

Hallo, Du hast doch Hashimoto, stimmt´s ? Du musst ganz dringend zu Deinem Endokrinologen. Eine derartige Gewichtszunahme innerhalb von zwei Wochen, Dein Haarausfall und der mangelnde Appetitt lassen sich nur durch eine falsche Einstellung Deiner Thyroxindosis erklären. Auch der häufige Stuhlgang spricht dafür. Rufe den Endokrinologen an, bitte darum,dass man Dich irgendwo einschiebt. Alles Gute. lg Gerda

Kommentar von Timelady ,

ich versuche schon bei ihm unterzukommen. vor dezember nimmt er mich nicht. eine überweisung brauch ich auch ohne nimmt er einen garnicht.

Kommentar von gerdavh ,

Das stimmt nicht, für einen Endokrinologen braucht man keine Überweisung. Ich war doch auch beim Endokrinologen ohne Ü-Schein. Hast Du nicht die Möglichkeit, woanders als Patient angenommen zu werden? Du kannst auch zwecks Diagnostik zu einem Nuklearmediziner, aber für den brauchst Du definitiv eine Überweisung.

Kommentar von gerdavh ,

Hier stehen alle Fachärzte, für die man zwingend eine Überweisung braucht, der Endokrinologe gehört nicht dazu!!

Zwingend notwendig ist eine Überweisung zu Ärzten für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Nuklearmedizin, Pathologie, Radiologische Diagnostik bzw. Radiologie, Strahlentherapie und Transfusionsmedizin. In allen anderen Fachgruppen dürfen Patienten ohne Überweisung weder abgelehnt noch mit der Bitte um Nachreichung einer Überweisung zum behandelnden Hausarzt zurückgeschickt werden (Quelle: http://www.kvbb.de/praxis/ansicht-news/article/ueberweisungspflicht-fuer-fachaer...

Kommentar von gerdavh ,

Bei einem Nuklearmediziner bekämst Du mit Sicherheit einen früheren Termin. Ich muss da nie lange warten, das Höchste waren mal zwei Wochen. Außerdem gibt es meines Wissens in jedem Krankenhaus einen Nuklearmediziner, Endokrinologen sind leider seltener zu finden.

Kommentar von Timelady ,

ich bekomme nirgends eine überweisung zum nuklearmediziner weil die ärzte internisten es nicht für nötig halten

Kommentar von Timelady ,

mein endobesteht auf überweisung auch die sprecgstunde immer denken sie aber an die überweisung...

Kommentar von gerdavh ,

Das dürfen sie nicht,, siehe mein Link. Infomiere die Krankenkasse!!!!!, dieser Endokrinologe darf Dich nicht abweisen, nur weil Du keinen Ü-Schein hast.

Kommentar von Timelady ,

ich spreche mit der kasse und nochmal mit dem endo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community