Frage von Bluemelein,

Wo kann ich für meinen alten Vater einen Gehhilfewagen bekommen?

Mein Vater läuft immer unsicherer und schlechter. Ich habe Sorge, dass er deshalb hinfallen wird und sich schlimmere Verletzungen zuzieht. Bei anderen älteren Leuten in unserer Stadt habe ich beobachtet, dass ein Gehwagen eine große Hilfe, Sicherheit und Entlastung für sie ist. Wo bekomme ich ihn?

Hilfreichste Antwort von evistie,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ein Rollator ist wirklich eine gute Sache. Er gibt mehr Sicherheit. Ich finde es toll, daß Du Dir diese Gedanken um Deinen Vater machst.

Welcher Arzt behandelt denn Deinen Vater? Hausarzt, Orthopäde, ... jeder Arzt, der den "wackeligen" Zustand Deines Vaters kennt, könnte das Rezept für einen Rollator ausstellen. Die Krankenkasse muß das dann bewilligen und entweder wird Euch ein Sanitätshaus genannt, wo Ihr den Rollator abholen könnt, oder er wird gleich ins Haus geliefert.

Dafür noch ein paar Tipps: Normalerweise spendiert die Kasse einen einfachen, stabilen, aber auch recht schweren Rollator, der sich auch schwer klappen läßt. Überlegt daher rechtzeitig, ob Dein Vater damit zurecht kommt, wo der Rollator abgestellt werden kann (Hausflur?) oder ob er mit in die Wohnung soll.

Bei meinem Mann war es so, daß selbst ich, (geschweige denn er) den ersten Rollator nicht bzw. nur sehr schwer heben, klappen und tragen konnte. Wir haben dann ein leichteres (und teueres) Modell im Austausch bekommen, aber es war ein großes Hin und Her, welches Ihr Euch vielleicht durch Info und Gespräche mit Sanitätshaus und Krankenkasse ersparen könnt.

Antwort von Biggi2,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Gehhilfe muß von einem Arzt verschrieben werden. Das Rezept kannst du in einem Sanitätshaus abgeben. Für meine ältere Mutter holen wir auch alle "Hilfsartikel" im Sanitätshaus. Wir holten uns z.b. einen Hocker, den sie sich mit in die Dusche nehmen kann, der hat Saugnäpfe daran damit sie beim Duschen nicht stürzen kann. Aber wie gesagt, die Sachen muß man sich verschreiben lassen. Sie sind ja auch so teuer, dass man sie sich sonst gar nicht leisten kann.

Antwort von helpless86,

Hallo...

ich hab meiner Oma auch so einen Wagen gekauft und sie läuft wirklich sehr gut mit ihm.

schau mal unter rehashop.de

oder careshop.de unter Mobilitätshilfen

hier gibt es echt gute und Preisgünstige Wagen.

alles gute für dich und deinen Vater

Gruß

Antwort von brickli,

Der muss rezeptiert werden. Bei uns in der geriatrischen Reha machen das die Physiotherapeuten. Am besten bei der zuständigen Krankenkasse anrufen - oder im nächsten Sanitätshaus, die geben Auskunft, wo man das Rezept am besten herbekommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten