Frage von Senfglas, 361

Wirkt Weleda Neurodoron wirklich bei "Burnout"?

Beruht dies auf dem Placebo-Effekt oder gibt es nachweisliche Erfahrungen bzw. Folgen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Senfglas,

Schau mal bitte hier:
Psyche Gesundheit

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ncaa29, 314

Grundsätzlich ist die medizinische Wirkung von derartigen Präparaten nicht eindeutig nachgewiesen. Es gibt definitv Patienten, die auf eine Behandlung damit ansprechen, andere wiederum nicht. Ob der erreichte Effekt ein Placebo-Effekt war oder nicht, kann man in diesem Fall nicht sagen. 

Grundsätzlich aber: Burnout ist inzwischen leider ein sehr weitläufiger Begriff geworden, welche Probleme/Symptome hast du denn genau? Oder warst du schonmal bei einem Arzt deswegen?

Antwort
von help4you, 302

Hallo senfglas,

hast du keine weiteren Details angegeben oder hat es wieder mal nicht funktioniert?

Dieses Produkt wird meist angewendet bei innerlicher Unruhe stress , Schlaflosigkeit etc.

Da das Thema Burnout sehr sensibel ist, halte ich persönlich andere Maßnahmen sinnvoller als irgendein pflanzliches Präparat einzuwerfen und zu hoffen es wird besser.

In erster Linie sollte man mit und an sich selbst arbeiten und auch professionelle Hilfe annehmen.

Da wir aber alle verschieden sind würde ich sagen probier es doch einfach aus.ich selbst würde einen anderen weg wählen.

Hier hast du ein paar erfahrungsberichte:http://www.medpex.de/testbericht/beruhigung-nervenstaerkung/neurodoron-tabletten...

Kommentar von help4you ,

http://www.hilfe-bei-burnout.de/burnout-behandlung/

Hier siehst du verschiedene behandlungsarten 

Kommentar von Senfglas ,

Vielen Dank für deine Antwort!

Ich selber habe es nicht genommen und habe es nicht vor zu nehmen. Nur einige aus meinem Bekanntenkreis nehmen diese Tabletten bei starken Streß. Da es sich um ein homöopathisches Mittel handelt bin ich selbst skeptisch und glaube eher das der Glaube ihnen mehr hilft als die reinen Wirkstoffe (Placebo-Effekt). Ich lasse mich aber auch gerne vom Gegenteil überzeugen. ;) 

Antwort
von bethmannchen, 189

Burnout-Syndrom hat zwei Klassifikationen nach ICD-10

Z73 Probleme mit Bezug auf Schwierigkeiten bei der Lebensbewältigung
Z73.0 Ausgebranntsein (Burn-out, Zustand der totalen Erschöpfung)

Weil die Ursachen schon ganz verschiedenartig, und auch noch sehr vage definiert sind, jeder Mensch auch eine andere Stressresistenz hat, eine andere Konstitution, kann es da keine für jeden gleich geeignete Behandlung geben. Nur mit irgend einer Pille ist es sicher nicht getan. 

Die "Graue Maus" mit zu geringem Selbstbewusstsein rackert sich vielleicht zu Schanden, um ausreichend Anerkennung im Job zu finden. Eine Pille wird ihr nicht helfen. Sie muss erst einmal lernen aufzuhören eine Graue Maus zu sein, um ihrem Irrsinn zu erkennen und daraus herauszukommen. 

Der "Überpingelige" leistet hervorragende Arbeit, kommt aber stets mit dem Pensum nicht zurecht. So schafft er selbst einen permanenten Zeitdruck, der ihn gesundheitlich fertig macht. Der muss erst einmal für sich begreifen, das gut schon gut genug ist. Eine Pille holt ihn aus seiner Falle nicht heraus. 

Wer sich stets und ständig die Aufgaben und Probleme anderer aufhalsen lässt, bis er darunter zusammenbricht, kann mit einer Pille mit ein paar Schüssler-Salzen und Extrakten aus Bachblüten auch nicht besser Nein sagen. Das muss er für sich erkennen, ändern, lernen und üben.

Man kann jeden Winter an einer Lungenentzündung mit Antibiotika laborieren, und der Hausarzt wundert sich - oder sich einen warmen Mantel und Schal und Mütze zulegen und wenigstens im Winter ein Hemd unterziehen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten