Frage von Run4Live, 56

Wirksames, gesundes Ernährungsprogramm?

Hallo Community, ich möchte schon länger meine Ernährung umstellen aber ich habe nicht wirklich eine Idee wie, wo und was. Habt ihr Tipps oder Erfahrungen mit einem bestimmten Programm gemacht oder vielleicht ohne Programm eure Ernährung umgestellt? Ich freue mich auf Antworten! VG

Antwort
von dinska, 41

Zuerst wäre es gut zu wissen, ob du männlich oder weiblich bist, denn sie reagieren anders auf bestimmte Nahrungsmittel.

Programm sollte sein, dass du nur gesunde und selbstzubereitete Nahrungsmittel zu dir nimmst und auf alle Fertigprodukte verzichtest und auch bei Getränken auf die Inhaltsstoffe achtest.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Getreideflocken, wie Hafer, Dinkel oder Roggen gemacht. Zum Frühstück kann man die noch mit allerlei Kernen und Samen anreichern. Dazu Yoghurt, Saft oder Milch, je nach Geschmack und Verträglichkeit.

Ansonsten ist es gut, zu Fleisch oder Fisch Gemüse zu essen und Soßen und andere Beilagen weglassen. Auch Pellkartoffeln mit magerem Quark oder Gurken, Tomaten sind sättigend und gesund.

Falsch ist es, alle Fette wegzulassen, der Körper braucht Fett um Vitamine aufzuspalten und zuzuführen. Du solltest es aus Samen, Nüssen und gesunden Fetten oder Ölen zuführen. Mehr als ein Löffel zu jeder Mahlzeit ist meist nicht erforderlich.

Wie du dir das alles zusammenstellst ist abhängig von deinem Geschmack, deiner Zeit und deiner Verträglichkeit. Du musst einfach einiges austesten!

Antwort
von evistie, 35

Wie schon meine beiden "Vorschreiberinnen" angedeutet haben, gibt es nicht DIE Ernährungsumstellung, die für alle passt, sondern nur nach allgemeinen Tipps modifizierte, individuelle Ernährungspläne. DEINEN Ernährungsplan stellst Du am besten selbst zusammen, dann "passt" er auch und die Umstellung geht leichter.

Da wir nun aber gar nichts von Dir wissen (ich vermute aber, Du bist eine Frau), müssten wir schon wissen, warum Du Deine Ernährung umstellen willst: willst Du abnehmen, zunehmen (ja, auch solche Menschen gibt es), oder Dich nur ganz allgemein "gesünder" ernähren? Ein paar gute allgemeine Tipps hast Du ja bereits bekommen.

Hier kannst Du Dich durch einige weiterführende Links hangeln:

http://eatsmarter.de/ernaehrung/news/ernaehrungsplan

Antwort
von Winherby, 30

Ich bin derzeit Fan dieser Seite. Da ist für jedes Ziel, das sich jemand gesteckt hat,  etwas bei. http://www.paleo360.de/

Da ist für Sportler, für Bodybuilder, für den Spargeltarzan und für Fettleibige und eigentlich für jeden was dabei, also allgemein gültige Ernährungstipps. Da gibts die Tipps von Fachleuten die es gelernt haben, z.B. Ernährungsberatern, da gibts auch kostenfreie Rezepte, usw, .

Antwort
von Ente63, 40

Hallo Run4Live!

Das kommt jetzt schon darauf an warum und in welche Richtung du deine Ernährung umstellen willst, oder gar umstellen mußt.

Für mich persönlich beinhaltet eine gesunde, ausgewogene Ernährung von allem etwas. Ich esse das was mir schmeckt und was mir guttut (auch Süßigkeiten), was nicht schmeckt und nicht bekommt lasse ich weg.
Ein vorgefertigtes Programm wäre mir zu anstrengend.
Warum z.B. den ach so gesunden grünen Tee trinken wenn er mir gar nicht schmeckt?
Ein Leistungssportler wird sich auch anders ernähren als jemand der nur in seiner Freizeit sportelt.

Du kannst ja einmal so ein Programm probieren und schauen wie du damit zurechtkommst, sonst selber in die Hand nehmen.

Alles Gute!!

Antwort
von ThePoetsWife, 29

Hallo,

ich kann mich den anderen Vorrednerinnen nur anschließen, ob du eine Ernährungsumstellung aus gesundheitlichen Gründen, zum Abnehmen oder durch aktiven Sport, durchführen willst.

Also, ich habe mich für den goldenen Mittelweg entschieden, ich komme aus Bayern und mir schmecken meine Weißwürste oder der Schweinsbraten mit Knödel einfach zu gut, als dass ich da drauf verzichten möchte.

Bei uns wird aber sehr oft fleischlos gekocht, mindestens 5 mal in der Woche, da gibt es auch keine Wurst.

Ich koche sehr eiweißhaltig, vitaminreich + Kohlehydrate da meine "Männer" sehr sportlich sind. (Fisch, Naturjoghurt, Quark, Feta, Eier, Nüsse, Salate, Käse,Obst ,Gemüse, qualitativ hochwertige Öle (Olivenöl) + Kohlehydrate (Reis, Kartoffeln, Nudeln, Brot), wenn du abnehmen willst, da davon natürlich weniger.

Bei Fleisch würde ich dir mageres, rotes Fleisch, Geflügel empfehlen, falls es dir eben um Ernährungsumstellung zum Abnehmen geht.

Pfannen auswählen, in denen man nur geringfügig Öl zugeben muss.

Liebe Grüße

Antwort
von HobbyDoc82, 12

Hallo Run4Live, ich denke ein allgemein gutes Programm ist Weightwatchers. Viele meiner Freunde machen es aus den unterschiedlichsten Gründen und alle zeigen Erfolge bzw reden sehr gut darüber. Hier kannst du dich mehr zum Programm informieren: https://www.weightwatchers.com/de/ Vielleicht ist es ja was für dich! Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen...Viele Grüße!

Antwort
von pferdezahn, 32

Leider hast Du nicht erwaehnt, was Du durch eine Umstellung deiner Ernaehrung erreichen moechtest. Somit kann auch dir niemand wirklich behilflich sein. Die Ernaehrung stellt man meistens wegen gesundheitliche Gruende um, oder um gesund zu leben, und moeglichst ungesunde Nahrungsmitteln zu meiden. Wie weit Du da gehen wuerdest und auf was Du alles verzichten kannst, das musst Du entscheiden. Wuerdest Du dich zum Beispiel nur von Rohkost ernaehren? Ich glaube sicherlich nicht, und das musst Du auch nicht. Ich kann dir nur einen Tipp geben, wie Du dich wirklich gesund ernaehren kannst, ohne auf alles verzichten zu muessen, und diese Ernaehrnungsweise gehoert zu den besten. Falls Du dies fertig bringst, dann versuche mal morgens bis vor dem Mittag nur frisches und rohes Obst zu verspeisen. Zwischendurch kannst Du auch mal eine Handvoll Nuesse (aber keine Erdnuesse) verspeisen. Zum Mittagessen richtest Du dir einen gemischten Gemuesesalat zu, den Du auch mit einigen (2-3 gekochten Kartoffeln, keine Bratkartoffeln) verspeisen kannst. Am Abend gilt: "Tag der offenen Tuer." Da darfst Du alles essen, auf was Du Appetit hast. Versuche dies mal wenigsten vier Wochen lang, Du wirst erstaunt sein. Denen ich dies empfohlen habe, und die danach leben, fuehlen sich bedeutend gesuender und sind weniger krank und leistungsfaehiger.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten