Frage von Walzer123, 58

Wird man einen Fußpilz auch irgendwann wieder los?

Ich habe jetzt schon zum dritten Mal einen Fußpilz und ich finde es selbst auch wirklich unangenehm und eklig. Ich achte sehr auf meine Fußhygiene und benutze auch ein spezielles Spray für meine Schuhe. Aber ich kann mir ja nicht immer neue Schuhe kaufen. Wird man einen Fußpilz gar nicht mehr richtig los? Was habt ihr sonst noch für gute Tipps gegen rezidivierenden Fußpilz?

Antwort
von Autsch, 56

Tja, alte Schuhe entsorgen. Sämtliche Socken entweder kochen, oder Hygienespüler ins letzte Spülwasser zugeben (statt Weichspüler). Überall wo die nackten Füße drauf waren, desinfizieren oder kochen. Laken, Bettwäsche, Teppiche, Hausschuhe wegschmeißen. Und das Fußpilzmittel länger anwenden, als wie die Anzeichen verschwunden sind. Fußpilz ist hartneckig.

Antwort
von anonymous, 54

Fußpilz ist extrem hartnäckig. Ich hatte einen, der ist über Jahre hinweg immer wieder gekommen. Canesten, oder welche Salbe du auch immer nutzt, deutlich länger nehmen, also eine gute Woche bis nach sichtbaren verschwinden des Pilzes. Doch alle Socken und Schuhe wegzuschmeißen halte ich nicht für erforderlich. Desinfiziere gründlich alle Schuhe mit Sargotan Spray oder etwas ähnliches, undzwar regelmäßig, und trage Socken mit Kupferfasern. Ich habe sie auf anraten meiner Fußpflegerin im Internet gekauft. Ich trage sie ständig und habe seitdem keinen Fußpilz mehr. Irgendwie empfinde ich meine Füße sauber und gesund. Andere Socken solltest du nach jedem Tragen kochen. Es ist, wie du sagst, eine eklige, lästige Geschichte. Ich wünsche dir viel Erfolg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten