Frage von ponylopa, 165

Wird ein Überbiss von der Krankenkasse bezahlt?

Ich habe einen Überbiss, d. h. mein oberer Kiefer hängt zu weit vor. Trägt die gesetzliche KV die Kosten bei einer Behandlung?

Antwort
von Rainbow1, 165

Wenn ich das von früher richtig im Kopf habe, hängt das vom Alter des Patienten und einem voraussichtlichen Erfolg der Behandlung ab.

Außerdem behält sich die Kasse vor, dass du einen Teil zurückzahlen musst, falls du eine erfolgreiche Behandlung nicht unterstützt (z.B. die Spange nur nachts trägst, wenn der Kieferorthopäde dir den Auftrag gibt, sie Tag und Nacht zu tragen u.ä.)

Ein Kieferorthopäde kann dir da sicher den aktuellsten Stand der Dinge sagen. Es ändert sich ja leider ständig was - und meistens leider zu Ungunsten der Patienten... LG Rainbow1

Antwort
von Beavis99, 143

Hallo, meine Tochter ist seit einem Jahr mit der Behandlung durch. Bis dahin war es so, dass die Röntgenbilder vom Kiefernorthopäden exakt ausgemessen werden.Die Ergebnisse entscheiden dann darüber, ob es die Krankenkasse bezahlt oder unter " kosmetische Korrektur" läuft.Also einfach Termin machen & klären. Während der Behandlung bezahlt man dann 20% Eigenanteil, den man von der KK zurückerstattet bekommt -bei erfolgreicher Beendigung. Viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten