Frage von peersson, 401

Wird bei einer OP automatisch eine HIV-Untersuchung des Blutes vorgenommen?

Mal eine Frage: wenn man operiert wird, wird da vorher automatisch das Blut auf HIV untersucht?

Das heißt: wenn mir die Ärzte nach einer Operation nichts dergleichen gesagt haben, kann ich dann automatisch davon ausgehen, dass ich HIV-negativ bin?

Es geht um eine Bekannte von mir, die davon ausgeht, dass sie HIV-negativ ist, weil sie vor drei Jahren eine große Bauch-OP hatte und danach keinen GV mehr. Sie sagt, also wäre sie ganz sicher negativ (sie hat auch vor der OP über ein halbes Jahr keinen GV gehabt). Liegt sie mit dieser Annahme richtig?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gerdavh, 401

Hallo peersson, Vor einer OP wird Blut abgenommen, um vor allem die Blutgerinnungswerte und andere Ergebnisse, wie Leukozyten und Erythrozytenanzahl, zu bestimmen.** **Ein HIV-Test gehört nicht zu den zu untersuchenden Blutuntersuchungen****. Wenn Du - aus welchen Gründen auch immer - einen HIV-Test haben möchtest, musst Du das angeben. Grüße Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Kleine Anmerkung: Bestimmt werden noch die Blutgruppe, Nieren- und Leberwerte. Gerda

Antwort
von walesca, 364

Hallo persson!

Wenn Deine Bekannte es mit dem HIV mal ganz genau wissen will, dann sollte sie mal zu einem Blutspende-Termin in der Nähe gehen. Dort wird immer automatisch das Blut auch auf HIV untersucht, nicht aber vor einer Operation. Bei einer OP sind ganz andere Blutwerte maßgebend, wie die anderen ja schon geschrieben haben.

Alles Gute wünscht walesca

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community