Frage von gerdavh, 227

Wieviel Zeit zwischen Einnahme von L-Thyroxin und FemiLoges?

Hallo, vielleicht hat hier ja jemand Erfahrungswerte. Wegen meiner Wechseljahresbeschwerden nehme ich jetzt FemiLoges ein. Das wurde von meiner Frauenärztin auch sehr begrüßt, da ich nach vielen Jahren meine Hormontabletten abgesetzt habe (hatte Angst wegen Entstehung von Krebs). Nun muss ich wegen meines Hashimoto täglich mein L-Thyroxin einnehmen und meine Ärztin konnte mir die Frage, wieviel Stunden zwischen den Einnahmen liegen müssen, leider nicht beantworten (kennt sich lt. eigener Aussage da nicht aus). Auch meine Hausärztin konnte hierzu nichts sagen, kannte FemiLoges überhaupt nicht. Wer weiß Rat? Grüße Gerda

Antwort
von Irene1955, 213

Eigene Erfahrungen habe ich nicht - aber vom Gefühl her würde ich sagen, dass es egal ist, wann du die Mittel einnimmst. Meines Wissens nach hat die Schilddrüse keinen Einfluss auf die Wechseljahresbeschwerden - bzw. wird die Schilddrüse nicht durch die Wechseljahre beeinflusst. Insofern dürften sich auch die beiden Präparate nicht in die Quere kommen.

Wenn du dich aber bei der gleichzeitigen Einnahme irgendwie unwohl fühlst, dann nimm doch die eine am Morgen und die eine am Abend. Oder - bei mehrmaliger Einnahme am Tag - jeweils abwechselnd mit zwei, drei Stunden dazwischen. Allerdings wird es dann schon arg umständlich, die Uhrzeiten im Auge zu behalten ...

Ich würde jetzt einfach mal behaupten, die beiden Mittel beeinflussen sich nicht gegenseitig. Wenn auch im Beipackzettel nichts diesbezügliches steht, würde ich sie guten Gewissens gleichzeitig einnehmen.

Kommentar von gerdavh ,

Hallo Irene, vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich habe gestern bei einer Apotheke angefragt und die haben bestätigt, was Du hier vermutest. Die beiden Medikamente können sich nicht gegenseitig beeinflussen. Liebe Grüße Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten