Frage von billi 29.06.2010

Wieviel Ibuprofen tgl. ist unbedenklich

  • Antwort von evistie 29.06.2010
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die meisten Beipackzettel zu Ibuprofen sagen: Tageshöchstdosis 2400 mg, Einzelhöchstdosis 800 mg. Mit Deinen 1000 mg wärest Du also im Limit, wenn Du nicht zwei Fünfhunderter auf einmal nimmst.

    Eine Abhängigkeit brauchst Du nicht zu befürchten.

    Ibuprofen ist nicht ohne Nebenwirkungen; bei einer begrenzten Einnahmezeit und unterhalb der Höchstdosis solltest Du davon jedoch noch nichts merken. Sollte trotzdem etwas Auffälliges sein, schau auf den Beipackzettel.

    Offenbar hat Dein Arzt die Stärke Deiner Schmerzen falsch eingeschätzt, oder er wollte so niedrig wie möglich dosieren.

    Im allgemeinen wird bei stärkeren Schmerzen ohne weiteres auch 600 oder 800 mg, auch mehrfach am Tag, verordnet.

  • Antwort von SandraMaria 17.02.2011

    Klar, es gibt auch 800 er Iboprofen

  • Antwort von totalschaden 30.06.2010

    du solltest dir lieber mal gedanken dazu machen, woher die schmerzen kommen und wie du dagegen angehst. tabletten sind ja keine dauerlösung! bevor du davon abhängig wirst, wirst du eher merken, dass sie nicht mehr anschlagen! das problem hab ich nämlich. gegen nackenschmerzen hilft bei mir am besten wärme! ist zwar bei dem jetztigen wetter paradox, aber ich würde mir trotzdem mal ein kirschkernkissen in den nacken legen. einfach mit einer tasse wasser zusammen in die mikrowelle stellen und warmmachen. die feuchtigkeit dringt tief ein und löst verspannungen. vorrübergehend kannst du natürlich die tabletten nehmen, da haben die anderen hier schon recht, aber evtl. kommst du so ja mit weniger aus!

  • Antwort von Mucker 29.06.2010

    Wegen der Nebenwirkungen sollte die niedrigste Dosis so kurzfristig wie möglich genommen werden. Deshalb sollte man die Dosis nicht eigenmächtig ändern, sondern zumindestens vorher mit dem Arzt sprechen, der das Medikament verordnet hat. Welche Nebenwirkungen kann Ibuprofen haben? Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Ibuprofen. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber.Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Einnahme Sehr häufige Nebenwirkungen: Magen-Darm-Beschwerden wie Sodbrennen, Bauchschmerzen, Verstopfung, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, leichte Blutungen im Magen-Darm-Trakt, Blähungen, Magen-Darm-Blutverluste (geringfügig, verursachen nur in Ausnahmefällen eine Blutarmut). Häufige Nebenwirkungen: Magen-Darm-Geschwüre (unter Umständen mit Blutung und Durchbruch), entzündliche Mundgeschwüre, Colitis ulcerosa-Verstärkung, Morbus Crohn-Verstärkung, Kopfschmerzen, Schwindel, Schlaflosigkeit, Erregung, Reizbarkeit, Müdigkeit. Gelegentliche Nebenwirkungen: Sehstörungen, Magenschleimhautentzündung, Wassereinlagerungen in das Gewebe (insbesondere bei Patienten mit Bluthochdruck oder Nierenfunktionsstörungen), Nierenfunktionsstörungen (nephrotisches Syndrom, interstitielle Nephritis, auch akutes Nierenversagen), Hautausschläge, Hautjucken, Asthma-Anfälle. http://medikamente.onmeda.de/Wirkstoffe/Ibuprofen/nebenwirkungen-medikament-10.h...

    Alles Gute! M.

  • Antwort von Suenke 29.06.2010

    Ich hatte ein ähnliches Problem. Mein Hausarzt hat mir drei mal täglich eine 600er Ibu verordnet. Der Orthopäde, bei dem ich später einen Termin hatte, sagte dass vier 600er Ibus genommen werden können. Ich wußte garnicht dass es auch 500er gibt?

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!