Frage von Lafleur7, 200

Wieso wachsen meine Weisheitszähne aus dem Gaumen?

Seit heute Mittag habe ich Schmerzen - meine oberen Weisheitszähne. Da sie zuvor ein Jahr nicht geschmerzt haben, habe ich sie schon lange nicht mehr abgetastet/ gespürt. Heute musste ich feststellen, dass sie in voller Pracht am Gaumen liegen. Und anscheinend rauswollen. Aber sie liegen wirklich weit hinten. Also nicht mehr am Kiefer. Ich hab Anfang Jänner zum Glück einen Zahnarztkontrolltermin und werde dies auch gleich besprechen.

Aber besteht denn überhaupt die Chance, dass die Zähne normal "wachsen" oder rauskommen wenn sie so weit hinten liegen? Die unteren Weisheitszähne spüre ich lustigerweise gar nicht. Vor 2 Jahren meinte der Zahnarzt noch, dass sie ziemlich klein wären und womöglich nie rauskommen würden ....

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von kreuzkampus, 152

So kenne ich das: Die menschlichen Kiefer werden immer kleiner. Die Auswirkungen auf die Weisheitszähne sind (noch) unterschiedlich. Irgendwann werden die Weisheitszähne wohl ganz verschwinden. Du befindest Dich, nennen wir es mal "in einer Stufe der Evolution", in der Deine unteren WZ vielleicht gar nicht mehr kommen und Deine oberen so wenig Platz haben, dass sie sich einen "Ausweg" suchen. Ich sage Dir mal voraus, dass Deine oberen WZ operativ entfernt werden müssen. Frag' Deinen ZA mal, wann Du Dich für sowas melden musst. So, wie Du das schilderst, wird das allerdings kein Fall für einen "normalen" ZA, sondern für einen Kiefer-/Oral-Chirurgen sein. Mach' Dir keine Gedanken. Es kommt, wie es kommt, und schlimm ist/wird das nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community