Frage von Big3ds, 56

Wieso stottere ich jetzt?

Also seit circa einem Monat stottere ich nun, ich kann es mir nicht erklären da ich jetzt 19 bin und nie Probleme mit dem stottern hatt. Ich hatte vor einem Monat einen kleinen sturz mit dem snowboard aber das war eine kleinigkeit der ich weniger beachtung schenken möchte. Ich kann eigentlich fließend spanisch deutsch und englisch, doch nun hab ich probleme in allen 3 Sprachen.

Ich häänge mich nicht an wörtern oder silben auf sondern breche halt ab und zu sätze ab. Jedoch stört es mich zur zeit extrem wenn ich nicht sagen kann was ich denke. Ich war immer gut im reden konnte super vorträge halten und hab auch bei bewerbungsgesprächen immer geglänzt.

meine Ärztin meinte es wäre Psychologisch bedingt und das es nur eine phase wäre, was für mich auch einleuchtend war, da ideopatisches stottern eigentlich immer in der Kindheit beginnt(was ich aber nie hatte) . Vor einem Jahr ist einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben einfach von einem tag auf den anderen mitte 40 gestorben, meine mutter ist seit dem ziemlich depressiv hab ich den eindruck und zuhause ist eigentlich nur stress. In der schule lief es eigentlich relativ gut bis ich halt mit stottern angefangen habe.

Ich hoffe ich konnte einen kleinen einblick in meine derzeitige situation geben.

Was soll ich tun ? Was könnt ihr mir empfehlen

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von alessam, 45

Hallo Big3ds,

wenn deine Ärztin und auch du denken, dass es eher psychisch bedingt ist, dann würde ich dringend eine Psychotherapie empfehlen! Ich würde an deiner Stelle, aufjedenfall auch zu einem Logopäden gehen, das kann dir aufjedenfall nur helfen und dir können noch ein paar Tipps gezeigt werden. In manchen Fällen helfen auch manchmal Hypnotherapie und Atemübungen. Du kannst aber auch wegen deinem Sturz mal mit einem Neurologen sprechen.

Liebe grüße alessam 

Antwort
von Selbsthilfe1, 28

Eine seltene Form des Stotterns ist das Neurogene Stottern, das z.B.
durch Unfälle oder Erkrankung des zentralen Nervensystems verursacht
wird.

Das muss bei dir nicht vorliegen! Dennoch hier der Link zum Infoblatt über dieses (wirklich seltene) Phänomen:

http://www.bvss.de/images/stories/pdf/BVSS_Neurogenes_Stottern.pdf

Alles Gute,
deine

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. (BVSS)

PS: Wir sind ein gemeinnütziger Verein, gegründet von stotternden Menschen für Stotternde und ihre Angehörigen.

Antwort
von SummerSea, 19

Du solltest eine Psychotherapie machen, denn das scheint tatsächlich psychisch bedingt zu sein. Falls du aber auf Nummer sicher gehen willst, als dich von dem Hausarzt zu einem Spezialisten überweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten