Frage von mariechen, 2

Wieso sollen grüne Smoothies so gesund sein?

Der Trend in diesem Jahr geht zu grünen Smoothies. Was macht die grünen Smoothies sooo gesund?

Antwort
von dinska,

Weil grün von Kräutern und essbaren Pflanzen kommt und die sind nun mal gesund und haben die meisten Vitamine.

Antwort
von pferdezahn,

Ob die Smoothis gruen, gelb oder orange sind, spielt keine Rolle. Frisch gepresster Obst und Gemuesesaft, ist immer und absolut gesund. Obst und Gemuese laesst sich sehr gut kombinieren, und man kann aus ihnen die leckersten und koestlichsten Smoothis zaubern. Einer meiner liebsten Saefte ist Karotten/Apfelsaft. Wer ordentlich Vitamine tanken will, sind frisch gepresste Saefte am bsten. So kann man z.B. keine 3 kg Karotten essen, oder 10 Aepfel, aber den Saft davon ohne weiteres trinken. Der Saft aus gruenem Gemuese, auch Salat, ob Spinat, Gurken, Rote Bete, Petersilie, Sellerie, Loewenzahn, Rosenkohl usw., ist bestens fuer unsere gesundheit geeignet.

Kommentar von Catrun ,

Es hat schon seinen Sinn, warum man keine 3 kg Karotten oder 10 kg Äpfel essen kann. Es ist auch nicht gerade optimal, den Saft davon in solchen Mengen zu konsumieren.

Kommentar von pferdezahn ,

Bei bestimmten Krankheiten schon. So sollte man z.B. bei Magen-, Darm, Leber- und Nierenleiden mindestens 1/2 biis 1 Liter Karottensaft am Tag trinken. Auch gut bei Fastenkuren, Entgiftungskuren, Entschlackungskuren, wo bis 4 Liter Saft (auch mit Wasser verduennt) getrunken werden.

Kommentar von bethmannchen ,

Als wir noch in freier Wildbahn lebten, haben wir sicher über den Tag verteilt unsere drei bis kg Obst und Gemüse zu uns genommen, und zwar stets frisch geerntet. Damit bekamen wir ausreichend Vitalstoffe, und Völlegefühl und überfressen sein, kannten wir da bestimmt nicht, denn wir waren ja fast ständig in Bewegung und allem Unbill der Natur voll und ganz ausgesetzt.

Wären unsere sämtlichen Feldfrüchte nicht alle auf Ertrag gezüchtet, würden nicht in Monokulturen angebaut, dann enthielte z.B. eine Karotte auch bei einem Bruchteil der heutzutage üblichen Größe die selbe Menge an Vitalstoffen. Gezielter Anbau auf großen Flächen, Auf Wachstum ausgelegte Düngung und effiziente Ernte halten die Kosten des Anbaus niedrig. Aber dem Anbau und dem Handel bringt ja das Gewicht den Umsatz, nicht die Inhaltsstoffe, die eher zufällig auch noch darin sind.

Um die entsprechende Menge an Vitalstoffen aufzunehmen, müssten wir heutzutage tatsächlich ein vielfaches an Obst, Gemüse und Getreide essen. Dann wären wir wohl rund um die Uhr lustlos am kauen, weil wir eigentlich längst satt wären.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community