Frage von Suppengruen, 1.270

Wieso schmerzen meine Ellenbogen, wenn ich am Computer arbeite?

Wenn ich am Schreibtisch sitze und eine zeitlang am Computer etwas arbeiten muss, schmerzen nach einiger Zeit meine Ellenbogen immer sehr stark. Ich denke es liegt daran, dass sie den andauernden Druck nicht gewohnt sind. Ich habe dann ein Kissen darunter gelegt, jetzt wird es zumindest nicht mehr schlimmer, aber die Schmerzen gehen irgendwie nicht mehr weg, als seien sie schon chronisch. Was kann ich tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mahut, 1.270

Du solltest deine Ellenbogen nicht aufstützen, dadurch wird der Ulnarisnerv gequetscht, das ist der, wozu man den Musikknochen zu sagt. ich habe es auch durch langjährige Arbeit am PC bekommen, Vielleicht hast du ja auch schon ein Missempfinden am Kleinen und Ringfinger, Ich würde dir Raten mal zu einem Neurologen zu gehen, damit man was dagegen macht, ich habe eine Orthese für die Nacht bekommen und es ist dadurch besser geworden.

hier kannst du ja mal nachlesen ob das für dich zutrifft:

http://flexikon.doccheck.com/de/Ulnarisrinnensyndrom

oder gebe ulnarisrinnen-syndrom ursachen bei goole ein, da findest du noch mehr Infos

Kommentar von Mahut ,

ich danke dir für den Stern. und hoffe ich konnte dir helfen

Antwort
von dinska, 995

Du hast keine optimale Haltung am Computer, dein Gewicht lastet auf den Ellenbogen und das hält er natürlich nicht aus. Stelle beide Beine hüftbreit auf und setze dich flächig auf den Stuhl, dann ziehst du deine Wirbel nach oben und den Bauch flach nach oben, die Schulterblätter senkst du nach unten, als wolltest du sie in die hinteren Hosentaschen schieben, Halswirbel sind lang und das Kinn leicht angezogen, Blick gerade aus. Spannung hältst du durch den Bauch, einatmen nach oben, ausatmen nach innen. Dann kannst du die Arme seitlich bewegen wie du willst, auch mal aufstützen, aber nicht zu lange und ohne Druck.

Antwort
von Lyarah, 833

Ich wundere mich gerade ein wenig darüber, wie du am Computer sitzt - weil du dabei deine Ellenbogen aufstützt ... daher denke ich, dass du deine Sitzhaltung unbedingt grundsätzlich überdenken solltest :-).

Ich arbeite den ganzen Tag am PC und meine Ellenbogen berühren den Tisch überhaupt nicht, sondern schweben frei in der Luft. Es gibt im Internet dutzende von Bildern über die richtige Sitzhaltung am PC. Suche dir doch einmal ein paar davon heraus und korrigiere deine Sitzhaltung bzw. ggf. auch deinen Arbeitsplatz entsprechend. Stelle deinen Stuhl höher ein, etc... wenn das alles aus irgendeinem Grund nicht geht, dann nehme z.B. die Tastatur auf den Schoß. Bei Ikea (oder Amazon) gibt es auch Unterlagen für Laptops, damit man sie auf die Knie legen kann. Diese Unterlagen kann man ebenso für Tastaturen verwenden.

Dann dürften deine Ellenbogen auch keinen Kontakt mehr zum Schreibtisch haben und deine Probleme sollten beseitigt sein.

Gute Besserung!

Antwort
von cyracus, 639

Hier wird Dir anhand einer Schwarz-Weiß-Zeichnung gezeigt, wie man optimal am Computer-Schreibtisch sitzt:

Ergonomie am Arbeitsplatz

http://www.berufsunfaehigkeit.com/ergonomie-am-arbeitsplatz

Wenn Du so Deine Arme hältst, werden die Ellenbogen nicht aufgestützt. Ich könnte mit aufgestützten Ellenbogen gar nicht tippen. - Hm, naja, könnte schon, aber ich hätte dann ganz schnell Probleme mit meinen Armen und Händen.

Möglicherweise liegen Deine Arme so auf, dass Du die kleine Stelle am Ellenbogen reizt, die auch "Musikknochen" genannt wird (wenn man sich dort mal stößt, tut es heftig weh).

Kommentar von cyracus ,

Hier in meiner Antwort an Hirschfelde habe ich zudem genau erklärt, wie man eine Sehnenscheidenentzündung vermeidet, indem man auf die Null-Stellung der Hände achtet:

http://www.gutefrage.net/frage/ploetzliche-schmerzen-seit-heute-vormittag-im-lin...

Und ich empfehle dort eine Computermaus, die man nicht hin- und herbewegen muss, sondern die still steht, und den Mauszeiger bewegt man mittels eines Trackballs.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community