Frage von mateus, 14

Wieso merkt man Muskelzerrung sofort und den Kater erst später? Worin liegt der genaue Unterschied in der Verletzung im Muskel? Gibt es den überhaupt?

Antwort
von Winherby, 4

Hallo mateus, das ist einfach zu erklären.

Beim Muskelkater handelt es sich um eine innere Verletzung des Muskels, und zwar jeweils am Inneren einer Muskelzelle. Dort gibt es einen statischen Teil, die Verankerung des Myosins, und den dynamischen Teil eines sog. Filamentes. Diese Teile sind durch ein winziges Bändchen verbunden. Wenn dieses Bändchen reisst, dann gibt es den Muskelkater. Der Körper schickt dann verstärkt Blut in diesen Muskel um Reparaturmaterial hinzubringen. Dadurch gibts es nicht selten eine leichte Schwellung, oft auch Erwärmung am katerigen Muskel. Das erschwert einerseits die Bewegung, andererseits löst diese Verdickung des Gewebes an Nerven die Reaktion aus, die als Muskelkater beschrieben wird.

Damit dieses zerrissene Bändchen wieder gut verheilen kann, sollte man während eines Katers für ca. 1 Woche keinen Sport betreiben, der diesen Heilungsprozess unterbrechen würde. Macht der Sportler dies doch und das dann womöglich auch noch öfters mal, dann kann das zu verminderter Muskelleistung führen.

Bei einer Muskelzerrung wird der gesamte Muskel als solches gezerrt. Diese Zerrung bedeutet ein übermäßiges Längen der gesamten Muskelfasern. Das schmerzt sofort, weil auch die dazugehörenden Nervenendungen gereizt werden und diesen höchst misslichen Zustand ans Hirn melden. Der Reiz zum Hirn erfolgt stark und blitzschnell, oft kann der Körper an der Synapse kurz vorm Rückenmark einen Reflex auslösen, um die Tätigkeit, die zur Zerrung führte, schnellstmöglich zu beenden. Dadurch werden weitere und somit auch größere Verletzungen verhindert. Der Muskelfaser-,  oder -Bündelriss wäre ohne sofortigen, starken Schmerz und ohne erfolgten Reflex, als nächste Ausbaustufe vorprogrammiert.

Dass bei einer Zerrung ebenfalls mit Sport für ca. 2 bis 3 Wochen pausiert werden sollte, ist wohl jedem klar, allein schon der Schmerz wird in den meisten Fällen eine stärkere Aktivität unterbinden. LG

Kommentar von mateus ,

Vielen dank. Hat mir sehr geholfen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community