Frage von pady19,

Wieso Kopfschmerzen bei der Regelblutung?

Wenn ich meine Regelblutung bekomme, dann habe ich gleichzeitig für zwei Tage ganz fiese Kopfschmerzen. Ich nehme dann Aspirin oder Paracetamol. Davon gehen die Kopfschmerzen nicht weg. Weiß jemand warum ich mit der Regelblutung gleichzeitig so starke Kopfschmerzen habe? Das ist ja fast wie Migräne, da ja keine Schmerzmittel helfen. Kennt das jemand von Euch und was machst du dagegen? Ich bin ein bisschen ratlos.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sumpfhexe,

Ich vermute mal, du hast in der Tat während deiner Regel Migräne. Hormone ist eines der weit verbreitesten Auslöser für diese Kopfschmerzen. Sie können bis zu 72 Stunden andauern. Häufig ist auch Übelkeit mit im Spiel.

Allerdings ist Paracetamol nicht unbedingt das geeignetste Mittel dafür. Besser wäre z.B. der Wirkstoff Ibuprofen.

Wenn du das nächste Mal zu deinem Hausarzt gehst, sprich dieses Problem einmal an. Er kann dir dann auch geeignete Schmerzmittel gegen Migräne verschreiben. Die helfen dir dann bestimmt.

Gute Besserung.

Antwort
von Sandra397,

Ungefähr 12% der Bevölkerung der westlichen Länder leiden an Migräne. Erst hundert Jahre ist es her, dass Psychiater Migräneanfälle dem "hysterischen" Frauencharakter zuschrieben. Tatsache ist, dass Frauen bis zu viermal häufiger an Migräne leiden als Männer. Dieser zahlenmäßige Unterschied zeichnet sich mit dem Beginn der Pubertät ab und erreicht um das 40. Lebensjahr sein Maximum. Mit der weiblichen psychischen Konstitution hat der Kopfschmerz jedoch wenig zu tun. Hormonelle Einflüsse sind dafür verantwortlich, dass Frau mehr leidet, insbesondere während der Menstruation. Die Menstruation ist eine von vielen Triggerfaktoren für Migräne, etwa 7% der Migränepatienten leiden an menstrueller Migräne. Vor der Regelblutung fällt der Estrogenspiegel ab und macht die Frau anfälliger für migräneauslösende Stressfaktoren. Forscher fanden heraus, dass gewisse körpereigene Eiweiße durch den Estrogenspiegel beeinflusst werden. Beide Peptide kontrollieren die Weite der Blutgefäße und beeinflussen die Schmerzkontrolle. Außerdem steigern Estrogene die Endorphinfreisetzung. Endorphine sind körpereigene Schmerzstiller. Ob diese Gründe dafür verantwortlich sind, dass dreimal so viele Frauen wie Männer unter Migräne leiden, müssen weitere Studien zeigen. Experten sprechen nur dann von einer menstruellen Migräne, wenn sie ausschließlich zur Zeit der Blutung auftritt. Leiden Frauen auch zu anderen Zeiten unter Kopfschmerzen, während der Regel aber verstärkt, nennen Ärzte die Migräne "menstruationsassoziiert". Charakteristisch für die menstruelle Migräne ist, dass die Anfälle besonders heftig verlaufen, lange andauern und auch die Begleitbeschwerden ungewöhnlich heftig sind. Dazu gehören Übelkeit, Erbrechen, Kreislaufprobleme, Licht- und Lärmempfindlichkeit.

Auch die Anti-Baby-Pille kann Migräne beeinflussen.

Ich kann dir nur empfehlen:

•Reizabschirmung

•viel Schlaf

•Eisbeutel in den Nacken

Und eventuell hilft dir der Wirkstoff Naproxen. Erkundige dich doch mal bei deinem Hausarzt oder in der Apotheke. Ich kann nur die Tabletten Dolormin für Frauen bei Menstruationsbeschwerden empfehlen. Bei solchen Beschwerden hilft einigen Frauen auch der Wirkstoff Ibuprofen.

Liebe Grüße... ♥

Antwort
von malabund,

ja muss dit mit teilen es ist migräne.. ich rede aus eigener erfahrung.. denn ich bin migräne patient.. was ich da mache heiss baden , oder schwarzen kaffee mit zitrone trinken... es hilft.. 100%ig. schmeckt zwar bischen blöde. aber besser wie medikamente..

Kommentar von GesFsupport ,

Liebe/r malabund,

bitte vermeide es künftig, nur fett zu schreiben. Nutze diese Formatierung nur, wenn du einzelne Argumente / Worte in deiner Antwort hervorheben willst.

Herzliche Grüße

Mia vom gesundheitsfrage.net-Support

Antwort
von vivian,

hi pady, ich tippe auf die Veränderungen im Hormonhaushalt während der Regel. Auch ich kann ein Lied davon singen und pflichte Sumpfhexe voll und ganz bei, dass Iboprofen wirklich eine sehr gute Wirkung verspricht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community