Frage von seegras, 1

Wieso gilt Vitamin D3 als Hormon?

Um meinem Winterblues entgegenzuwirken und weil ich von einer allgemeinen Unterversorgung mit Vitamin D3 gehört habe, kaufte ich mir letztens eine Nahrungsergänzung mit dem Vitamin. Heute habe ich gehört, dass Vitamin D3 eigentlich gar kein Vitamin, sondern ein Hormon ist. Stimmt das? Hat das denn irgendwelche Konsequenzen für die Einnahme und ist der Wirkprozess ein anderer als bei einem Vitamin?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo seegras,

Schau mal bitte hier:
Hormone Nahrungsergänzung

Antwort
von Mahut, 1

Ich finde es schon gut das du Vitamin d3 einnimmst, du solltest aber auch die richtige Stärke einnehmen, ich nehme täglich Vitamin D3 1000 I.E ein, und Dosierung sollte man schon nehmen, seit einem Jahr nehme ich täglich eine Tablette und mein Immunsystem hat sich soweit gestärkt, das ich in diesem Winter noch keine Erkältung bekommen habe. Bevor ich es nahm, hatte ich im Winter 2012/13, ständig eine Erkältung was mich genervt hat, da ich dan immer ein Antibiotikum nehmen musste.

Kommentar von seegras ,

Danke für den Hinweis. Da sich bei mir in letzter Zeit eine Erkältung an die nächste anschließt, wäre das ein wünschenswerter Effekt. Ich nehme eines mit 800 I.E.,und Depot-Wirkung. Auf der Packung wird es als -hoch dosiert- deklariert.

Antwort
von bobbys,

Hallo seegras,

das Vitamin D3 ist ein Prohormon. Es wird durch das Sonnenlicht gebildet beim Mensch ,Tier und Pflanzen. Die Hauptaufgabe des Vitamin D-Hormons liegt in der Steuerung der Aufnahme von Calcium und Phosphat aus dem Darm.Es wird gebraucht für die Knochenhärtung.

Du solltest erstmal zum Arzt gehen und schauen ob überhaupt ein Mangel vorliegt.

LG bobbys

Antwort
von gerdavh,

Hallo, alles über das lebensnotwendige Hormon D 3 findest Du in beigefügtem Link.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/vitamin-d3-mangel-ia.html

Wenn Du lediglich eine Vitamin D3 Tablette täglich einnimmst, kannst Du Dir nicht schaden. Ich nehme das täglich, hat mir meine Ärztin empfohlen. lg Gerda

Kommentar von seegras ,

Vorsicht beim Zentrum der Gesundheit. Dahinter setckt eine höchst zweifelhafte Gesinnung. Besser nicht als Quelle benutzen.

Kommentar von gerdavh ,

Hallo seegras, kannst Du mir da mal ein paar Details geben. Interessiert mich. Ich hatte das lediglich als Link geschickt, weil da die wichtigsten Infos über D3 drinstanden. Danke. lg Gerda

Kommentar von seegras ,

In manchen Kritiken dazu, wird die Seite gemeinhin sogar als "gemeingefährlich" bezeichnet, weil dort Unwahrheiten und sehr zweifelhafte oder gar wahnwitzige Methoden propagiert werden. Auch auf der Gesundheiitsfrage wurde schon desöfteren vor dem Zentrum der Gesundheit gewarnt. Es hört sich erst mal nicht schlecht an, was auf der Seite so publiziert wird. Die zweifelhafte Gesinnung wird aber erst durch den Blick hinter die Kulissen deutlich. Es war auch schon die Rede von einer sektenartigen Vereinigung die sich dahinter verbirgt.

Ein kleiner Einblick dazu: http://blog.psiram.com/2013/02/zentrum-der-gesundheit-die-wahnwitzigen-behauptun...

Kommentar von pferdezahn ,

Fuer jede positive Studie gibt es auch eine negative. Zentrum der Gesundheit ist genauso serioes wie die Bild, und von wie vielen wird die Bild Zeitung gelesen?

Kommentar von pferdezahn ,

@seegras, welchem Unternehmen kann man 100% vetrauen? Schau Dir doch nur Mal als Beispiel das pro und kontra der Links ueber die Milch, Mineralwasser, Brot (Getreide), um nur Mal 3 herauszupicken an, da weiss hinterher so mancher user ganz gewiss nicht, was er glauben soll und was nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community