Frage von Lisa72, 7.910

Wiederkehrendes Stechen im Ohr

Guten Abend, hier die Situation: Mich plagen seit Kurzem eigenartige Ohren"schmerzen". Es ist es ein kurzes Stechen, immer im rechten Ohr, was nur ein paar Sekunden anhält und dann wieder weggeht. Es ist allerdings die paar Sekunden schmerzhaft, weshalb ich immer kurz zusammenzucken muss, wenn das passiert. In der letzten, halben Stunde ist es mir schon 2-3 Mal passiert. Ein kurzes Stechen, zusammenzucken, weg wars wieder. Vor ca. 2 Wochen ist es mir das erste Mal im Unterricht passiert, da hab ich mich richtig erschreckt, weil es so weggetan hat, aber dann wars wieder weg und ich hab mir nichts daraus gemacht. Seit ein paar Tagen hat es aber wieder angefangen und zwar mehrmals am Tag...

Ich wollte erst mal hier nachfragen, ob jemand vielleicht weiß, woher das kommen könnte, bevor ich wieder zum HNO latsche...

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Lisa72,

Schau mal bitte hier:
Ohr stechen

Antwort
von Winherby, 7.731

Das beschriebene Symptom erinnert mich an meine Jugend, da hatte ich das Selbe, es wuchs sich dann jedesmal zu einer Mittelohrentzündung aus. Die Entstehung einer Mittelohrentzündung wird begünstigt durch eine verschlossene Eustach´sche Röhre. Diese entsteht meist durch eine Infektion des Nasen-Rachen-Raumes. Meist reicht schon ein Schnupfen, die Schleimhäute im Nasen-Rachen-Raum schwellen an, und schwupps ist die Röhre zu. Dadurch herrscht kein Luftaustausch im Mittelohr mehr vor, der im Mittelohr vorhandene Luftsauerstoff wird absorbiert, dadurch entsteht ein Unterdruch in diesem Mittelohrraum. Dadurch wird das Trommelfell nach innen gezogen und dabei stark gespannt. Diese Spannung fürhrt zu diesen stechenden Schmerzen.

Die schnellste hilfreiche Lösung ist das Durchpusten, kennste wohl schon. Also, Nase und Mund feste schliessen, und dann kräftig durch die (verschlossene) Nase "ausatmen". Mit ein wenig Glück knackt es dann im Ohr ganz kurz, der Druckausgleich ist wieder hergestellt, die Ursache für das Stechen ist beseitigt, - zumindest eine Zeit lang.

Wenn Du Nasenspray hast, solltest Du dies nehmen, selbst wenn die Nase nicht verstopft ist. Diese Spray lässt auch die Schleimhaut der Eustach´schen Röhre abschwellen. LG

Antwort
von gerdavh, 7.500

Hallo Lisa, ich bin der festen Ansicht, dass @winherby hier leider recht hat. Du hast wahrscheinlich eine beginnende Mittelohrentzündung . Das ist keine Bagatellerkrankung und ist zudem, falls es schlimmer werden sollte, sehr schmerzhaft. Ich würde an Deiner Stelle mich so bald als möglich einem HNO-Arzt vorstellen. Gute Besserung. Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community