Frage von Tagaria2, 87

Wiederkehrender Durchfall?

Hallo,

ich leide seit längerem unter wiederkehrendem Durchfall. Hier meine Geschichte.

Vor ca zwei Jahren fing es an, dass ich immer mal wieder unter Durchfall litt. Es war oft nur über den Zeitraum von 2-3 Stunden pro Tag und auch immer nur an ca 5 aufeinanderfolgenden Tagen, bevor es wieder eine zeitlang gut ging. Ich haber versucht, es auf ein bestimmtes Lebensmittel zurückzuführen, konnte aber keine Gemeinsamkeit in meinen Mahlzeiten feststellen.

Ich ging dann zum Arzt, und er verschrieb mir eine pflanzliche Kur (weiß leider den Namen nicht mehr), die ich ca 2 Monate machen sollte um den Darm zu regulieren. Da ich dann schwanger wurde und sich das Problem vorerst erübrigte, weiß ich nicht, ob die Kur geholfen hätte.

Ein halbes Jahr nach der Schwangerschaft fing es aber wieder an, so zu werden, wie vorher. Mein Arzt will es nun erstmal ein paar Tage mit Schohnkost versuchen, amsonsten muss ich eine Stuhlprobe abgeben.

Da wir in unserer Familie schon eine schwere Darmerkrankung haben (Colitis Ulzerosa) mache ich mir aber Sorgen.

Was kann es sein, was meine Probleme verursacht?

Antwort
von StephanZehnt, 68

Hallo Tagaria,

ich würde Dir raten einmal zu einem Gastroentrologen zu gehen und mit dem darüber zu sprechen.

Du kannst Deinen Hausarzt auch einmal fragen ob dies auch ein Reizdarm sein könnte. Im Moment würde ich das mit der Schonkost schon einmal versuchen.

Ich weis nicht ob Du .in letzter Zeit sprich vor dem Beginn dieses Problems Antibiotika bekommen hast. wenn dies der Fall ist sollte man einmal in die Apotheke gehen  Perocur odgl. kaufen (Darmflora).

Wenn man Antibiotika bekommt wird auch die Darmflora geschädigt!

Wenn das Alles abgeklärt ist dann doch einmal zu dem Gastroentrologen! Auch wenn eine Darmspiegelung nicht unbedingt .. vor allem die Vorbereitung. (bei der Spiegelung bekommt man ja evtl. eine Narkose.).

VG Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten