Frage von benrupp, 504

wiederkehrende schmerzen nach herz op brauche unbedinngt hilfe.

Hallo, Ich wurde 28.04.2014 am Herzen opperiert. Bin erst 32 jahre alt.mir wurde die Aortenklappe rekonstruiert.dabei wurde mein Brustkorb geöffnet. nach der op ging es mit den schmerzen.ich nehme seit der op iboprofen 600mg 4mal am Tag was die schmerzen erträglich machte.dazu nehme ich auch pantoprazol mit 40mg und habe jetzt wegen Sodbrennen absetzten.was mir Angst macht das ich trotz der Schmerzmittel seit gestern extreme schmerzen habe.die schmerzen gehen vom rücken zwischen den schultern aus und geht nach vorne in die Rippen und das sternum.jetzt habe auch heute abend um 20uhr das Medikament Valoron 50/4mg genommen.die schmerzen werden nicht Besser.das liegen auf den rückenundauf der Seite liegen und tief atmen schmerzt.bin am verzweifeln.du ganze Zeit ging es mir gut habe weder schwer getragen noch sonst was gemacht.nur den reha Sport in der reha.bitte halte die schmerzen kaum aus...... danke für antworten.und endschuldigt den langen text.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 459

Hallo Ben,

Du schreibst das Du vor ca. einem Monat operiert worden bist. und das der Brustkorb geöffnet worden ist! Nun schreibst Du von Sternum also Brustbein, ich weis nicht wie viele hier wissen was das Sternum evtl. 20 oder so. Auf Deutsch ich schätze Du weist was die Ursache Deiner Beschwerden ist. Denn wenn man am Herzen operiert muss man an den Rippen vorbei oder muss da simpel Platz schaffen.

Wenn Rippen gebrochen sind schmerzt das bei jedem Atemzug - man geht zwar irgendwann auf eine Art Schonatmung aber die Beschwerden sind schon heftig. Aber da muss man irgendwie durch so heftig das auch ist. Man kann evtl. den Bereich etwas kühlen. Wenn Du in der Reha bist macht man ja oft auch autogenes Training es gibt auch die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson dies kann bei Schmerzen auch weiterhelfen.(man kann dazu im Buchhandel CDs und Bücher kaufen)

Du schreibst von Ibuprofen 600 mg - nun Ibuprofen sind NSAR also eher Rheumatabletten. . Das heißt es steht da im Beipackzettel - bei leichten bis mäßig starken Schmerzen und Fieber, sowie Entzündungen.

Zu den Ibuprofen muss man unbedingt Magenschutz nehmen. Wenn Du das Pantoprazol (Protonenpumpenhemmer) nimmst ist das Sodbrennen nicht gerade klein.

VG Stephan

Antwort
von Mahut, 407

Hallo benrupp, ich kann dir den Tipp geben, gehe doch mal auf die Seite vom Herzklappen Forum, falls du sie noch nicht kennst hier die Seite: http://www.die-herzklappe.de/forums/index.php?act=idx

wir sind dort alle selbst Betroffene und können dir eventuell deine speziellen Fragen beantworten

"die schmerzen gehen vom rücken zwischen den schultern aus und geht nach vorne in die Rippen und das sternum"

Die Schmerzen sind nach Öffnung des Brustkorbes ganz normal, das hatte ich auch nach meiner Herzklappen OP, da hat mir sehr viel Bewegung geholfen es auszuhalten, bin den ganzen Tag rum gelaufen. An Schmerztabletten habe ich nur 2 ml am Tag 400mg Ibuprofen genommen, mit der Bewegung hat es mir geholfen, Die Schmerzen am Sternum können bis zu einem Jahr dauern.

Alles Gute Mahut

Kommentar von Mahut ,

Ich lese gerade, das du auch auf der Seite schläfst, das solltest du noch nicht machen, denn dadurch schmerzt der Brustkorb noch mehr als üblich, Ich konnte nach Verschluss des Thorax ungefähr 3-4 Monate nicht ohne Schmerzen auf der Seite schlafen. Hat du noch die Thorax-Weste an, die solltest du noch mindestens 2 Wochen tragen, damit dein Thorax, sicher zu wächst und nicht instabil wird.

Kommentar von Akka2323 ,

Die Thorax-Weste ist in ihrer Wirksamkeit sehr umstritten. Mein Mann hatte bei beiden Herzoperationen keine, hatte sehr bald überhaupt keine Schmerzen mehr. Manche Ärzte verschreiben sie, viele nicht.

Kommentar von benrupp ,

Hallo und danke für den Tipp.habe mich angemeldet aber ich kann keine Beiträge erstellen.ich habe geschaut da steht sie können kein neues Thema erstellen.schade

Kommentar von walesca ,

Dann gibt es doch sicher dort auch noch eine Rubrik, wo alle Themen alphabetisch sortiert sind und Du sicher einen passenden Beitrag zu Deiner Frage findest - so wie hier in Forum (oben rechts). Schau mal danach. LG

Kommentar von Mahut ,

Ich habe dir die Anleitung wie du schreiben kannst, in der PN beschrieben.

Antwort
von walesca, 332

Hallo benrupp!

...dazu nehme ich auch pantoprazol mit 40mg und habe jetzt wegen Sodbrennen absetzten.

Mit Deinen Herzproblemen kenne ich mich nicht aus - das überlasse ich lieber den Anderen. Aber Du solltest das Pantoprazol unbedingt wieder nehmen, denn es ist ja gerade zum Schutz des Magens gedacht! Es soll ja genau das Sodbrennen verhindern!!!! Ich habe es wegen starken Sodbrennens mehrere Jahre lang nehmen müssen. Es war sehr wirksam. Also nimm es bitte weiterhin, damit Dein Magen die vielen Schmerzmittel unbeschadet übersteht!!! Oder Du brauchst ein anderes, ähnlich wirkendes Präparat.

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von doktorhans, 294

Ärztlichen Wochenenddienst rufen, Spritze geben lassen und (andere) Schmerzmittel verschreiben lassen! Es sind Nachwirkungen sowohl von der Öffnung des Brustkorbs als auch von der ReHa-Behandlung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten