Frage von googleotto,

Wie wird eine Schleimbeutelentzündung an der Schulter therapiert?

Wie lange dauert es, bis man wieder gesund ist? Wie kommt es überhaupt dazu?

Antwort von DaSu81,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es gibt verschiedene Möglichkeiten: In der konservativen Behandlung:

  • Kühlung,

  • Ultraschall,

  • Medikamente (NSAR, Schmerzmittel, Antibiotika),

In manchen Fällen wird auch operativ vorgegangen indem eine chirurgische Sanierung vorgenommen wird. Dabei wird der Eiter drainiert oder ggf. der ganze Schleimbeutel entfernt (sog. Bursektomie).

Zur Vorbeugung helfen alle Maßnahmen, die Überlastung und besonders anhaltenden Druck auf Knien und Ellenbogen vermeiden. Beruflich belastete Personenkreise, wie beispielsweise Fliesenleger, sollten unbedingt auf das Tragen von Knie- und Ellenbogenschonern achten. Arbeitgeber müssen diese zur Verfügung stellen. Sollten trotzdem Beschwerden auftreten, können einige Tage Schonung sowie Kühlung eine schwere Entzündung vermeiden.

Wenn die Entzündung auf eine sportliche Aktivität zurückzuführen ist, kann die Korrektur des Bewegungsablaufs helfen. Bei gefährdeten Sportlern wie Ringern sollten auch kleine Hauteinrisse und Hautabschürfungen in der Gegend des Ellenbogens oder des Kniegelenkes desinfiziert und verbunden werden.

(Quelle sowie weitere Informationen (Ursachen & Symptome) findest du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Schleimbeutelentz%C3%BCndung)

Antwort von JinShin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Bei mir wurde das mit Kaltluft und Einreibungen behandelt und hat etwa 4 Wochen gedauert, bis ich den Arm ohne jede Einschränkung benutzen konnte.

Die Ursachen können sehr vielfältig sein:

Normalerweise enthalten Schleimbeutel nur wenig Gelenkflüssigkeit. Durch einen Schlag oder Stoß können sich diese aber innerhalb weniger Minuten mit Blut füllen. Meist sind solche Verletzungen die Folgen eines (Sport-)Unfalles.

Sehr anfällig für chronische Entzündungen sind auch Schleimbeutel im Schulterbereich, wobei Überlastungen durch Überkopfarbeiten, Golf oder Tennis eine Rolle spielen können.

Häufig bleiben die Ursachen für eine Schleimbeutelentzündung unklar. Sie kann auch zusammen mit Gicht, Pseudogicht, rheumatischer Arthritis oder Infektionen entstehen. Diese können wiederum durch falsche Ernährung hervorgerufen werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community