Frage von padawan, 10.9 Tsd.

Wie wichtig ist der 1. Morgenurin für die Urinprobe?

Im Zuge einer Check Up- Untersuchung war ich heute Morgen zur Blutabnahme und sollte auch eine Urinprobe mitbringen. Die Arzthelferin fragte mich, wie alt denn die Probe sei, was ich mit“ca. 2 Stunden“ erwiderte. Sie sagte, das sei schon recht lange und ich solle besser noch einmal in einen Becher machen. Hat zum Glück auch geklappt;) Ich war eigentli9ch immer davon ausgegangen, dass der 1. Urin am Morgen am aussagekräftigsten für die Untersuchung sei. Spielt das doch keine Rolle?

Antwort
von walesca, 9.870

Hallo padawan!

Der erste Morgenurin ist zwar insgesamt konzentrierter - auch in den darin enthaltenen, unerwünschten Stoffen, aber in den 2 Stunden bis zur Untersuchung können sich natürlich auch ggf. vorhandene Bakterien prima weiter vermehren, was dann das Ergebnis verfälschen würde. Wenn z.B. Bakterien im Urin sind, dann sind sie auch im frischen Urin zu finden! Insofern ist es nicht unbedingt nötig, den Morgenurin mitzunehmen.

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von gerdavh, 10.9 Tsd.

Hallo padawan, auch ich wurde das schon gefragt. Es ist mir schleierhaft, wie man das hinbekommen soll, frischen, ersten Morgenurin beim Arzt abzugeben. Es braucht ja schließlich in der Regel auch seine Zeit, bis man beim Arzt ist. Bei mir haben sie sich dann aber auch mit dem Urin, den ich mitbrachte, zufrieden gegeben. Es stimmt übrigens, was die anderen geschrieben haben. Wenn wirklich vermehrt Eiweiß und Erythrozyten im Urin enthalten sind, so ist das auch im Urin nachweisbar, der später irgendwann mal ausgeschieden wird. Mein Urologe will immer frischen Mittelstrahlurin von mir und es kann trotzdem eine Diagnose gestellt werden, auch wenn es nachmittags ist. Grüße Gerda

Antwort
von bobbys, 8.545

Eine Urinprobe sollte immer" Frisch" genommen/abgegeben werden und natürlich vom Mittelstrahl, da dieser zur Bestimmung von Krankheitserregern am besten ist.

LG Bobbys :)

Antwort
von fragmal, 9.198

Der erste Urin am Morgen ist schon nicht schlecht, wichtiger ist aber, dass er "frisch" ist, so wie es die Arzthelferin sagte. Man will ja mittels der Urinprobe Eiweiße etc. im Urin überprüfen und das geht genauso gut wenn es nicht er Erste am Morgen ist.

Antwort
von caduff, 7.224

Das spielt keine so grosse Rolle! Er sollte frisch sein, da sind aber auch zwei Stunden kein Ding!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten