Frage von Jelenchen, 45

Wie werde ich die Angst los, schizophren zu sein?

Guten Abend, leider steigere ich mich immer sehr in Krankheiten rein, wenn ich mich zu sehr damit beschäftige und denke, ich hätte diese dann auch. So ist es jetzt leider auch mit dem Thema Schizophrenie. Ich bin vor ein paar Tagen auf so einen Artikel gestoßen und jetzt sage ich mir die ganze Zeit 'Du bist auch schizophren' usw. Und google natürlich die ganze Zeit. Wobei ich mir selber eingestehen muss, dass ich kein einziges Symptom bei mir feststellen kann. Ich habe trotzdem Angst davor :-( Hat jemand vielleicht einen Tipp, wie ich mich ablenken kann und diese Angst loswerfe? Vielen Dank!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von dinska, 21

Wenn du kein einziges Symptom hast, dann bist du auch nicht schizophren. Im Übrigen können nur Ärzte Diagnosen stellen und nicht google.

Wenn du nichts hast, brauchst du auch keine Angst haben. Einbildungen belasten die Psyche, deshalb solltest du einfach darüber lachen. Lachen befreit und nimmt die Angst. Stell dich dir in einer komischen Situation vor und lach dich kaputt.

Du solltest dir eine positive Denkweise angewöhnen. Alles wird gut, gut, dass ich da keine Anzeichen habe und gesund bin.

Antwort
von ThePoetsWife, 21

Hallo Jelenchen,

Google ist mit Sicherheit hilfreich - aber als Doktor völlig ungeeignet.

Da gibt man ein, zwei Symptome ein und schon hat man eine schwere Erkrankung.

Ich bin mir sicher, dass du nicht schizophren bist, dass ist dir ja auch bewusst.

Solche schweren, psychischen Erkrankungen werden u.a. von einem Psychiater festgestellt und nicht von Dr. Google.

Lach mal drüber - mach dir keine Sorgen, beschäftige dich und du wirst diesen absurden Gedanken bald vergessen haben.

Schlaf fein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community