Frage von frauki123, 117

wie werde ich die 5 Kilo wieder los?

Halloo :)

Ich habe in den letzte 2 Monaten erschreckenderweise 5 Kilo zugenommen. Das lag wohl daran, dass ich meine Bachelorarbeit geschrieben habe und wirklich nuuuur Schokolade in mich rein gefressen (ja wirklich) habe. Ich muss dazu sagen, dass ich eigentlich wirklich der Typ bin, der seeeeeeeeehr langsam zunimmt..daher wundert es mich auch, das in so kurzer Zeit so viel drauf ging..

Nun würde ich die 5 Kilo gern wieder los werden und wollte fragen, ob ihr irgendwelche Tips habt oder meint, dass das von alleine wieder runter geht und wie lange das braucht?

Ich bin ca. 1.60 groß und wiege 52. Würde gerne wieder (wie davor und schon seit 7,8 Jahren) 47 wiegen. Bevor jetzt irgendwelche dummen Sprüche kommen - nein, die 47 Kilo sind nicht zu wenig, ich war immer schlank, aber sah GESUND und nicht abgemagert aus ! Hab halt von natur aus recht schlanke Beine!

Ich bin auch momentan keinesfalls dick oder so, aber ich fühle mich einfach so unwohl.. und aufgedunsen, meine Hosen sind alle zu eng und mein Bauch sieht einfach aus wie ein Ballon.. obwohl er früher immer so schön flach war! Dazu hab ich mega Hüftspeck bekommen, was ich so auch noch nie hatte.. :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gerdavh, 103

Hallo, viele Menschen essen vermehrt, vor allem Süßigkeiten, wenn sie unter Stress stehen, das ist nicht ungewöhnlich. Am besten und gesündesten nimmst Du ab, wenn Du anfängst, Sport zu treiben. Egal - was Dir Spaß macht: Joggen, Fahrradfahren, Schwimmen, in einer Mannschaft spielen ..... Wenn Du jetzt die Süßigkeiten weglässt und vorwiegend Obst, Gemüse und Joghurt isst, dürfte sich das schnell wieder regulieren. 5 kg sind nicht allzu viel, die nimmt man schnell wieder ab. Viel Erfolg. lg Gerda

Antwort
von MareikeKoch, 84

Liebe frauki123,

erst mal Gratulation zur fertigen Bachelorarbeit!

Mit deinem Gewicht von 52 Kilo und damit einem BMI von 20,3 liegst du absolut im Bereich des Normalgewichts und bräuchtest eigentlich überhaupt nicht abzunehmen. Bei einem Gewicht von 47kg hättest du einen BMI von 18,4 und damit Untergewicht. Ich würde dir also raten höchstens 3 kg abzunehmen, um in deinem Normalgewichtsbereich zwischen 49 und 62 kg zu bleiben.

Eine gesunde Gewichtsreduktion ist immer durch eine kalorienreduzierte Mischkost in Kombination mit abwechslungsreicher sportlicher Betätigung zu erreichen. Empfohlen wird, etwa 200-500kcal deines Gesamtenergiebedarfs pro Tag einzusparen. Ich kann dir an dieser Stelle ans Herz legen, dir deinen Grund- bzw. Gesamtkalorienbedarf auszurechnen, um auf diesen Weg eine Grundlage zu schaffen, an welcher du deine tägliche Nahrungszufuhr orientieren kannst. Im Internet findest du dafür praktische Rechner. Deine Nahrungsenergie sollte zu 55-60% aus Kohlenhydraten, 30% aus Fetten und 10-15% aus Kohlenhydraten bestehen. Darüber hinaus wird empfohlen 5 Portionen Obst und Gemüse zu konsumieren. Dabei sollen 3 Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst gegessen werden. Wenn du erfolgreich und dauerhaft abnehmen möchtest, kommst du um eine regelmäßige, sportliche Betätigung nicht herum. Diese sollte abwechslungsreich aus Ausdauer- und Krafteinheiten gestaltet werden. Hierzu bieten sich beispielsweise Schwimmen, Radfahren o.ä. an. Es wird empfohlen etwa 2-3-mal pro Woche etwa 40-60min Sport zu treiben.

In den meisten Fällen tritt nach einer zu schnellen Diät („Crash-Diät“, „Null-Diät“) der sogenannte Jojo-Effekt auf. Um den JoJo-Effekt im Anschluss einer Gewichtsreduktion zu vermeiden, wird empfohlen, nicht zu schnell abzunehmen - maximal 2kg pro Monat. Um nach einer erfolgreichen Gewichtsreduktion dein Gewicht langfristig konstant zu halten, sollte die Kalorienzufuhr dem Kalorienbedarf entsprechen. Mit regelmäßig sportlicher Betätigung in Kombination mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung ist ein konstantes Gewicht absolut möglich. Gewichtsschwankungen von 1-3kg sind aber durchaus normal, und sollten einen nicht aus der Fassung bringen lassen.

Viel Erfolg und liebe Grüße wünscht Mareike vom MetaCheck-Expertenteam!

Antwort
von Diddieh, 71

Schokolade ist nicht nur süß sondern auch noch fett. Das ist doppelt schlecht im Sinne von schlank bleiben. Da hilft nur noch, die Ernährung wieder zu ändern und lieber zu Gemüse, Salat und Obst zu greifen. Dazu noch ein wenig Sport, etwas Joggen oder ähnliches und damit müsste es klappen, wieder ein paar Pfunde zu verlieren. Allerdings wer langsam zunimmt, der nimmt auch langsam ab. Also ein bischen Geduld haben und trotzdem die Ernährung nicht wieder aus den Augen verlieren.

Antwort
von Hooks, 58

je mehr Schokolade ich esse, desto weniger nehme ich zu, oder ich nehme sogar noch ab dabei. Du mußt nur darauf achten, auch genügend B-Vitamine zu Dir zu nehmen. ratiopharm (medizinfuchs.de) oder biovea (50 mg).

Außerdem brauchst Du genügend Magnesium (400-800 mg), das wirkt gegen die Insulinresistenz.

Ansonsten achte auf sehr viel Rohkost in der Ernährung. Weiter hilft Kokosöl beim Abnehmen, schau mal bei info-kopp, da steht einiges zum Thema.

Antwort
von sonnenfrau21, 62

Das mit der Schokolade in Zukunft besser bleiben lassen, das war wohl der Auslöser von der Gewichtszuname. Wirklich schuld an deinem problem ist aber auch nicht die Schokolade sondern der Stress den du mit dem schreiben deiner Arbeit hattest. Wenn du deine Ernährung wieder so einpendlen lässt wie vorher auch dann sollte sich das mit dem geicht wieder normalisieren.

Mir hat Hypnose geholfen, klingt etwas ungewöhnlich, aber hilft, recht oft gewönen sich mit Hypnose auch Menschen das rauchen ab.

http://www.hypnose-danners.de/abnehmen-mit-hypnose.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten