Frage von paracelsus, 105

Wie wendet man Bauchwickel richtig an?

Wie ich hörte, sollen gegen Blähungen, Erbrechen oder Durchfall auch Bauchwickel recht hilfreich sein. Ich weiß nur nicht recht, wie und womit man so einen Bauchwickel anlegt und ob er eine gewisse Temperatur haben sollte. Könnt ihr mir die Anwendung vielleicht erklären?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von dinska, 105

Man kann heiße Wickel anlegen, ein Tuch in heißem Wasser auswringen und auf den Bauch legen, am besten dort wo es schmerzt. Ein Körnerkissen oder eine Wärmflasche tun es auch, aber nie auf die nackte Haut auflegen. Man kann auch kühle Wickel machen, Quarkwickel oder Weißkrautblätter walzen und auflegen. Man muss ausprobieren, was besser hilft. Gut sind auch Leberwickel, das hilft bei der Verdauung.

Antwort
von rulamann, 67

Ein Bauchwickel wird in drei Schichten angelegt

Haben Sie alle Zutaten beisammen, ist es Zeit, dass der Kranke das Bett kurzzeitig verlässt, damit Sie die Tücher auf das Bett legen können.

Zunächst legen Sie die wasserfeste Unterlage auf das Bett

Falten Sie dann die Wolldecke oder das Badehandtuch der Länge nach und legen Sie es quer über das Bett.

Nachdem sich der Patient wieder ins Bett und auf die Decken gelegt hat, kommt das Innentuch auf den schmerzenden Bauch. Dazu verwenden Sie je nach Rezept:

Für den warmen, trockenen Wickel: das vorgewärmte trockene Tuch.

Für den feuchten Wickel: ein feuchtes Tuch. Tauchen Sie dazu das Tuch vorher in die Wasserschüssel und wringen Sie es gründlich aus.

Für den Leinsamenwickel: ein Leinsamenpaket. Packen Sie dazu die aufgequollenen, warmen Leinsamen in das Küchentuch und legen es auf.

Für den Kartoffelwickel: das Küchentuch mit der Kartoffelpackung.

Vorsicht bei Kindern und älteren Menschen: Testen Sie die richtige Temperatur des Wickels bevor Sie ihn fest verpacken. Legen Sie dazu Ihre Hand mit dem Handrücken nach oben zwischen Wickel und Bauch. Wird es zu heiß, müssen Sie den Wickel noch einmal abkühlen lassen, sonst drohen Verbrühungen oder Verbrennungen.

Auf das Innentuch legen Sie nun das dickere Tuch als Zwischenlage und wickeln Sie zuletzt das äußere Tuch möglichst faltenlos um den Bauch des Patienten. Der Wickel darf ruhig fest sein, aber nur so, dass er den Kranken nicht unangenehm einschnürt.

Hier findest du noch andere Tipps: http://www.tippscout.de/bauchwickel-anlegen_tipp_5757.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community