Frage von iregrim, 38

wie viele Jahre behält die Aussage einer Herzkatheteruntersuchung etwa ihre Gültigkeit?

Antwort
von Taigar, 24

Hi iregrim,

Nun das hängt doch davon ab was es für eine Herzkatheteruntersuchung war, davon gibt es nämlich verschiedene ..

Wurde nur Untersucht oder wurde auch Abladiert / Verödet?

Wenn eine Herzkatheteruntersuchung nur zum "Forschen" gelaufen ist dann behält diese seine "gültigkeit" bis Sie entweder wieder Probleme verspüren und/oder unreguläre Herzaktionen oder Tachykardien dokumentiert werden können.

Dann kann der Kardiologe darüber nachdenken eine Herzkatheteruntersuchung erneut durchführen zulassen.

Ich hatte bspw. ende 2014 eine Elektrophysiologischeuntersuchung (Auch ein Herzkathetereingriff), da allerdings weiterhin unregelmäßigkeiten im Herz auftraten bekam ich 2015 2 weitere Herzkathetereingriffe und letzte Woche ebenfalls 2 Eingriffe ..

Wie gesagt: Das hängt alles davon ab wie sich das Herz verhält. Wenn die Probleme weniger geworden sind und Sie sich wohlfühlen dann ist eine weitere Herzkatheteruntersuchung nicht notwendig. Wenn Sie Probleme verspüren und diese auch dokumentiert werden konnten via EKG und co dann KÖNNTE man über einen weiteren Herzkatheter nachdenken. Da sollten Sie mit Ihrem behandelnden Kardiologen spreche.

Bei Ablationen sieht das ganze ähnlich aus, meistens ist es mit einem mal nicht getan und man muss 1-2 weitere male abladieren. Aber da man sowieso Kontrolluntersuchungen hat muss man sich darüber selbst wenig Gedanken machen.

Ich hoffe meine Antwort konnte Ihnen weiterhelfen.

Kommentar von iregrim ,

ich hatte 2009 und 2010 eine kurze Vorhofflimmer-Attacke, die jeweils spontan in der SR konvertierte. Schon 2009 wurde zum Ausschluß einer KHK eine Herzkatheter-Untersuchung gemacht, die negativ war. Kein Bluthochdruck, nichts. Daraufhin aus eigenem Entschluss vorsorglich seit 5 Jahren Ernährungsumstellung und regelmäßiges Sportprogramm. 5 Jahre scheinbar alles gut! BIS: 03/2016 erneut kurzes VHF. Auch diesmal wurde es mit einer jeweils großen Stresssituationen erklärt, und O'Ton: "eine Herzkatheteruntersuchung habe ja schon 2009 keinen Hinweis auf eine KHK gebracht!" Daher meine naive Frage nach der "Gültigkeitsdauer"!

Kommentar von Taigar ,

Sofern das VHF spontan und zügig in den SR übergeht und Herzecho´s und EKG´s ansonsten gut aussehen behält die alte Herzkatheteruntersuchung ihre Gültigkeit ..

Herzkatheteruntersuchungen sind zwar nur minimalinvasive Eingriffe aber wie jede OP haben sie Risiken .. Wenn die Beschwerden häufiger wären und trotz Medikation keine Besserung eintritt könnte man über präventive Ablation nachdenken. Da das VHF allerdings nur sporadisch auftaucht und schnell wieder weg war wäre das Nutzen-Risiko Verhältnis zu ungleich.
Zu dem man sowieso erstmal Medikamente wie Flecainid verordnen würde.

Alles Gute :)

Antwort
von Nelly1433, 27

Die Untersuchung gibt Auskunft über den aktuellen Stand.

Es gibt dafür keine 'Gültigkeitsdauer' wie z.B. bei Autos, die alle 2 Jahre zum TÜV müssen.

Da Sie sich auf die Überschrift beschränkt haben und auf die Angabe von 'Details' verzichtet haben - z.B. Vorerkrankungen, Grund für die Untersuchung etc., kann Ihnen hier auch niemand annähernd etwas raten. Besprechen Sie dies mit Ihrem behandelnden Arzt. Der hat Ihnen doch sicher gesagt, wie es weitergeht.

Kommentar von iregrim ,

ich hatte 2009 und 2010 eine kurze Vorhofflimmer-Attacke, die jeweils spontan in der SR konvertierte. Schon 2009 wurde zum Ausschluß einer KHK eine Herzkatheter-Untersuchung gemacht, die negativ war. Kein Bluthochdruck, nichts. Daraufhin aus Eigenantrieb vorsorglich Ernährungsumstellung und regelmäßiges Sportprogramm; 5 Jahre scheinbar alles gut! BIS: 03/2016 erneut kurzes VHF. Auch diesmal wurde es mit einer jeweils großen Stresssituationen erklärt, und O'Ton: "eine Herzkatheteruntersuchung habe ja schon 2009 keinen Hinweis auf eine KHK gebracht!" Daher meine naive Frage nach der "Gültigkeitsdauer"!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten