Frage von StudenthatFrage, 159

Wie viel kosten ganz normale Füllungen und übernimmt die Kasse das eigentlich nicht?

Hallo, ich bin Student, 22 Jahre und gesetzlich krankenversichert. Ich war heute bei einer Zahnärztin zur Kontrolle, die meinte, dass ich paar Füllungen brauche und jede beige Füllung ca. 30 bis 100€ kostet (Größen abhängig) Ich habe mich nach einer kostengünstigeren Variante erkundigt, da ich halt noch ein Student bin. Sie zeigte mir dann die selbe Füllung aber mit einer braun bzw schwarzen Farbe. Dies würde die Kasse übernehmen. Leider brauche ich auch Füllungen am oberen Schneidezahn, also würde man das dann sehen. Würde gerne Fragen, ob das wirklich stimmt, dass es nur die 2 Lösungen gibt ?

Entweder kostenlos und schwarz oder die beige Variante für ca . 30 bis 100€ pro Zahn.

Antwort
von evistie, 115

Ich bin ebenfalls gesetzlich versichert (im Laufe der Jahre verschiedene Kassen) und habe für eine "zahnfarbene" Füllung im vorderen Sichtbereich noch nie etwas dazuzahlen müssen!

Für Füllungen, die nicht im Sichtbereich liegen, ist noch immer Amalgam das Material, für das die gesetzlichen Krankenversicherungen zu 100% aufkommen. Jedes "mehr" oder "extra" kostet Dein Geld.

Aus welchem Material sollten denn die Füllungen bestehen, die Dir Deine Zahnärztin angeboten hat - Kunststoff? Kunststoff hat den großen Nachteil, nicht so lange zu halten wie beispielsweise eine Amalgamfüllung. Das bedeutet nicht nur erneute Kosten, sondern jedes Mal auch wieder etwas weniger Zahnsubstanz, da das Loch neu ausgebohrt werden muss.

Kein Zahnarzt ist verpflichtet, Dir Amalgamplomben zu verpassen. Wie Du vielleicht weißt, werden um die Schädlichkeit oder Nicht-Schädlichkeit von Amalgam im Mund heftige Glaubenskriege ausgefochten. Bilde Dir dazu Dein eigenes Urteil: http://www.zahnarztpraxis-meyer-stolten.de/1-15-53-Vor--und-Nachteile-von-Amalga...

Vielleicht bist Du ja an eine Amalgam-Gegnerin geraten. Dann hilft nur, den Zahnarzt zu wechseln, wenn es preiswert bleiben soll ... erkundige Dich am besten vorher telefonisch, ob dieser noch Amalgam verwendet.

Antwort
von mariontheresa, 77

Die zahnfarbenen Füllungen sind aus Kunststoff, die dunkle Füllung ist Amalgam. Im Frontzahnbereich bezahlt die Kasse die Kunststofffüllung, im Seitenbereich nur die Amalgamfüllung. Grund: Die gesetzliche Krankenkasse bezahlt nur, was ausreichend und wirtschaftlich ist. Amalgam ist im Seitenzahnbereich auf der Kaufläche haltbarer. Wenn du in den Backenzähnen auch eine helle Füllung haben willst kann der Zahnarzt sich die Mehrkosten ( Material teurer, Behandlung zeitaufwändiger )  entweder ganz privat bezahlen lassen, oder er rechnet mit der Kasse die normale Füllung ab und du zahlst einen Aufpreis. 30 - 100 Euro ist normal.

Antwort
von elliellen, 60

Hallo!

Im vorderen Schneidezahn- Bereich werden helle Füllungen von der Kasse gezahlt. Das müsste dein Behandler wissen.

Für die hinteren Zähne muss man als Patient etwas zuzahlen, wenn man Kunststofffüllungen haben möchte.

Ich habe mich nach meiner Amalgamentfernung für Zementfüllungen entschieden, diese wurden auch voll von der Kasse übernommen.

Der Vorteil von Zementfüllungen ist, dass sie gut haften und biokompatibel sind. Dafür ist die Haltbarkeit nicht sehr lange.

Wofür du dich auch entscheidest,von einem kann ich nur abraten, das ist Amalgam. Die giftigen Stoffe darin(Quecksilber z.B.) können über Jahre sehr krank machen. Da zahlt man,wenn es nicht anders geht, lieber ein paar Euro dazu als seine Gesundheit zu ruinieren.

Ich kenne aber auch nur wenige Zahnärzte,die den Stoff heute noch verwenden,viele sind eher spezialisiert auf die Amalgamentfernung.

Antwort
von StephanZehnt, 83

Hallo Student,

das Ganze hängt so zusammen die GKV zahlt für Zahnersatz (Brücken udgl.) einen Festzuschuss der sich verdoppelt wenn das Einkommen sehr niedrig ist und man immer beim Zahnarzt zur Vorsorge war.

Nun sind es bei Dir Füllungen die man selbst zahlen muss. die zum Teil nach Ebenen berechnet werden. Das heisst wenn die Füllung in den Zahn kommt sind das zwei Ebenen wenn die Füllung an der Seite ...sind das drei Ebenen. und kostet gleich mehr.

Die Frage ist ob man einen Kompromiss eingehen kann d.h. vorn die beige Füllung hinten wo man es nicht gleich sieht die Andere

Ja und wenn die Rechnung von der DRZ kommt solltest Du nachfragen  ob Du in Teilzahlung bezahlen kannst! Das wird zumeist gewährt.

Ich weis nicht was Du studierst und wie es danach weiter geht, vielleicht hast Du ja dann auch eine der wenigen Stellen wo man sich eine doppelt goldene Nase verdienen kann.

Ansonsten ist das Meiste was sich um den Zahnarzt dreht privat zu zahlen. Man sieht es wenn man durch die Strassen geht bei Manchen sieht das Gebiss aus wie  bei Menschen in der dritten Welt! Also nicht dei Antwort die Du erwartet hast!

Es ist leider so knallhart ob dies was dann gemacht wird Qualität ist? Wenn man Pech hat wird es später noch einmal so teuer es kontrolliert ja Niemand wie gut oder schlecht .....die ZA arbeiten!

Gruss Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

PS. das mit den bis zu 100 € kommt hin ich habe so etwas mehr wie 80 € bezahlt  eine dreidimensionale Füllung.

Hier steht etwas zum Thema drin allerdings sehr weitläufig

https://www.bzaek.de/fileadmin/PDFs/goz/gebuehrenordnung_fuer_zahnaerzte_2012.pd...

Die Zahnärzte die auch einmal weniger als das 3,5 Fache nehmen kann man an einer Hand abzählen !

Kommentar von StudenthatFrage ,

"

Nun sind es bei Dir Füllungen die man selbst zahlen muss. die zum Teil nach Ebenen berechnet werden. Das heisst wenn die Füllung in den Zahn kommt sind das zwei Ebenen wenn die Füllung an der Seite ...sind das drei Ebenen. und kostet gleich mehr. 
"
Das heißt es gibt noch andere Arten von Füllungen ? Denken Sie, dass sich die Kosten bei einem anderem Arzt ändern kann, aufgrund der evtl Benutzung eines anderen Materials ?

Kommentar von StephanZehnt ,

Die meisten Zahnärzte verwenden inzwischen eine sogenannte 
Kunststofffüllung (Kompositfüllung).

Das mit den Ebenen bezog sich eher auf die Grösse das heisst ein normales Loch (zwei Ebenen)  wenn ein Teil des Aussenbereich vom Zahn  kaputt ist sind das drei Ebenen und kostet extra.

Nun  wir wissen nicht wieviel > paar Füllungen <  sind! Da haben wir den oberen Schneidezahn und sonst ?
Wenn die Summe an 500 € ran kommt wäre die Frage ob man hier einmal ein anderes Angebot sucht. 

https://www.2te-zahnarztmeinung.de/

(Kosten für die Vermittlung 20 €) da wir nicht wissen um wieviel es  real geht  kann man nun nur ganz ganz  allgemein antworten!  Bei etwas mehr als 100 € hätte es keinen Sinn da nachzufragen!

Antwort
von RHWWW, 69

Hallo,

bei (weiß-beigen) Zahnfüllungen im Frontzahnbereich zahlt die Krankenkasse 100% der Kosten. Beim Seitenzahnbereich zahlt die Krankenkasse für Amalgamfüllungen 100%.

Wählt der Versicherte etwas Teureres, zahlt er die Mehrkosten selbst. Es gibt noch wesentlich teurere Lösungen: z.B. Keramikfüllungen, Goldfüllungen (beides aus dem Zahnlabor individuell angefertigt).

Die Höhe der Kosten hängt von vielen Faktoren ab:

- Materialkosten/Zahngröße 

- Steigerungsfaktor des Zahnarztes: zwischen 1,0 und 2,3 (bei Schwierigkeiten mit Begründung 3,5) -> hängt auch von den Praxiskosten und der Konkurrenzsituation des Zahnarztes ab

Manchmal gibt es auch auf der Internetseite der eigenen Krankenkasse genaue Infos. 

Gruß

RHW

 

Kommentar von StudenthatFrage ,

Das mit der Amalgamfüllungen, habe ich jetzt öfters gelesen. Diese wurden mir aber von diesem Arzt überhaupt nicht erwähnt. Gibt es die vlt. nicht immer ?
Ich würde dann wohl lieber die nehmen ^^ 

Kommentar von RHWWW ,

Es gibt einzelne Zahnärzte, die Amalgam nicht verwenden.

Amalgam ist metallisch-grau-braunschwarz. Vielleicht hat die Zahnärztin das Wort nur nicht verwendet, aber Amalgamfüllungen gezeigt.

Im Frontzahnbereich sind die weißen-zahnfarbenen Kunststofffüllungen zu 100% von der Krankenkasse zu bezahlen.

Antwort
von Eddy63, 37

Die Kasse bezahlt schon die Zahnfüllungen ,aber eben nur die billigsten,wobei ich sagen muss ,ich kann mich da nicht beschweren.Die meisten Zahnärzte wollen halt profitieren.Mein Zahnarzt meinte auch mal ,da muss ich was zahlen.Ich sagte nein ,mir reicht die Füllung ,welche die Kasse bezahlt.Mittlerweile bin ich bei einen anderen Zahnarzt.

Antwort
von dinska, 80

Ich würde mir einen Kostenvoranschlag machen lassen und dann bei der Kasse nachfragen was sie übernimmt und was nicht.

Wenn es dein Budget übersteigt, dann kannst du immer noch nach anderen Varianten suchen oder mal einen anderen Zahnarzt aufsuchen, vielleicht kann der das preiswerter machen.

Preiswert muss aber nicht immer gut sein. Da es sich um deinen vorderen Schneidezahn handelt, da würde ich mir schon überlegen, was für den Zahn besser ist und das Aussehen. Hole dir aber trotzdem eine 2. Meinung ein.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community