Frage von Julchen96, 500

Wie verläuft eine op zur Entfernung eines eitrigen Abszess im bauchnabel?

Ich war gestern im krankenhaus, weil ich seit vorgestern recht starke Bauchschmerzen rund um meinen bauchnabel habe, der auch sehr druckempfindlich ist, gerötet ist und nässt (riecht sehr unangenehm). Dort wurde mir gesagt, es sei ein eitriger abszess (Innenliegend am bauchnabel) der am Montag entfernt werden soll (der Arzt hat mir Schmerzmittel verschrieben, damit die op bis montag verschoben werden kann, ist natürlich dann vom Verwaltungsaufwand einfacher). Nun meine frage: wie läuft diese Operation ab? In vollnarkose oder lediglich mit Betäubung? Ambulant oder stationär(falls stationär wie lange Dauert so ein aufenthalt)? Wie lange muss ich mit einer krankschreibung rechnen? Wie werden die schmerzen nach der op sein? Wie lange kein sport nach der op? (Bin reiterin) und wie sieht die Narbe aus? Bin nämlich erst im September am Blinddarm operiert worden (laperoskopisch ), wird die selbe naht dann genommen oder eine zweite?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Mamsell, 500

Hast du kein Operationsgespräch gehabt? All diese Fragen werden nämlich vom Arzt mit dir geklärt werden. Das ist sogar Pflicht und Gang und Gäbe. Vor jeder Operation wird der Patient zu seinem allgemeinen Gesundheitszustand befragt, welche Narkose er haben möchte und dann darf der Patient all die Fragen stellen, die ihm auf der Seele brennen. Du bekommst das Gespräch sicher noch. Hab ein klein wenig Geduld.

Antwort
von schanny, 453

Wenn Du gesund bist, wirst Du befragt werden, welche Art von Narkose Du haben möchtest. So war es bei mir im November,auch wegen eines Abzesses. Ich habe mich in Vollnarkose legen lassen. Der stationäre Aufenthalt (und da geh ich mal von aus, war bei mir auch so) richtet sich nach dem operativen Eingriff und nach der Wundheilung, nach der Tiefe des Abzesses usw. Ein Abzess wird abgetragen und ausgeräumt und muss von unten her alleine zuwachsen. Das entstandene Loch wird tamponiert und die weitere Wundversorgung übernimmt dann der Hausarzt bzw. auch Du selbst. Die Krankschreibung richtet sich nach den Schmerzen, der Wundheilung etc. , da kann man keine Angaben zu machen, das wird sich dann zeigen. Viel Glück und gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten