Frage von Elisa34, 785

Wie verhindere ich Kopfschmerzen durch starke Konzentration?

Immer, wenn ich mich über eine gewisse Zeit besonders konzentrieren muss, bekomme ich Kopfschmerzen. Ich achte sehr darauf, dass ich genügend trinke, daran kann es nicht liegen, dass ich Kopfschmerzen bekommme. Wie kann ich diese verhindern?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Shanran, 785

Wenn es wirklich unerträglich wird , würde ich zu einer Schmerztablette greifen , natürlich nicht auf Dauer , das würde abhängig machen. Reichlich trinken ist natürlich sehr wichtig ca. 1.5l täglich. Ansonten kannst du ja zu Hausmitteln greifen. Wenn ich Kopfschmerzen habe nehme ich ein bis zwei Gläser Wasser und ich esse nebenbei ein Apfel in Kombie, und massiere mein Kopf, ich weiß nicht warum aber manchmal wirkt es bei mir ! Entspannen mit Tee tut auch sehr gut ! Ansonten wenn es dauerhaft ein sollte , kannst du dich ja beim Arzt untersuchen lassen. Gute Besserung!

Kommentar von Shanran ,

Nicht zu vergessen ein Kühlkissen oder Lappen auf deine Stirn legen und dich entspannen wichtig ist, dein Raum muss dunkel sein , Beleuchtungen können diese Art von Methode einschränken.

Antwort
von Trutsch, 715

Irgendwo habe ich schon mal gehört, dass man mit Meditation seine Konzentrationsfähigkeit steigern kann. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit, dass du beim konzentrierten Arbeiten nicht mehr an Kopfschmerzen leiden musst. Natürlich ist das eine Sache, die länger dauert. Eine schnelle Hilfe ist davon nicht zu erwarten, aber vielleicht dafür eine dauerhafte. Ich wünsche dir alles Gute.

Antwort
von walesca, 632

Hallo Elisa34!

Wie sieht es denn mit Deiner Vitamin-D-Versorgung im Körper aus? Auch ein Mangel daran kann für Kopfschmerzen verantwortlich sein. Bitte schau mal in diesen Tipp. Dies nur so mal zur Anregung!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/vitamin-d-mehr-bedarf-als-gedacht

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von Hooks ,

Lebertran hilft da sehr gut.

Antwort
von Hooks, 532

Vielleicht sitzt DU zu still? Immer wieder mal bewegen auf dem Suhl, ggf. den Drehstuhl nach links und rechts bewegen, dabei den Tisch festhalten. Knie abwechselnd nach vorne schiebn, damit das ISG durchwalkt wird. Immer wieder mal die Haltung verändern, nie mehr als 1 Stunde dieselbe Haltung einnehmen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community