Frage von Medizinfrau,

Wie testet man sein Lungenvolumen?

Wie kann man eigentlich testen welches Lungenvolumen man hat und welche "Kraft" man beim Ausatmen aufbringen kann? Bei welchem Arzt wird das gemacht?

Antwort von Lexi77,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo! Wenn eine entsprechende (Lungen-)Krankheit vorliegt oder man Probleme mit der Atmung hat, kann man einen sogenannten Lungenfunktionstest machen lassen. Manchmal macht das der Hausarzt (in einfacher Ausführung), sonst kann man sich auch an einen Lungenfacharzt (Pneumologe, meist aus dem Bereich der Internisten) überweisen lassen.

Hier kannst du was zum Ablauf der Untersuchung lesen: http://www.lifeline.de/diagnose/lungenfunktionspruefung-lungenfunktionstest-id82...

Im angefügten Video kannst du den Ablauf einer Lungenfunktionsprüfung sehen.

Wenn du dein Lungenvolumen "einfach nur so" testen willst, wirst du kaum Möglichkeiten haben, denn zum einen ist die Untersuchung recht teuer, so dass man sie ohne Indikation kaum machen wird. Zum anderen gibt es zum Teil sehr lange Wartezeiten bei Pneumologen (zumindest bei uns in der Gegend), so dass man die wenigen Termine sicher für erkrankte Menschen nutzen wird.

Viele Grüße

Kommentar von StephanZehnt,

Ein Lungenfacharzt (Pulmologe) macht solche Tests in seiner Praxis. Wenn wie schon geschrieben eine Indikation dafür vorliegt . Wer schlicht wissen will wie gut seine Lunge ist kann dies u.U. auch mit so einem "Gerät" feststellen (siehe Link)

https://www.servoprax.de/shop/unser-angebot/praxisbedarf/inhalation/atemtrainer-...

Antwort von bobbys,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Für einen Lungenfunktionstest muß eine Indikation vorliegen, da dieser Test doch sehr Aufwendig und Kostspielig ist.

Eine Hochwertige Aussage erhält man beim Pulmonologen!

LG

Antwort von walesca,

Hallo Medizinfrau!

Ein Lungenfunktionstest beim Facharzt wird sicher - wie die anderen schon geschríeben haben - nur bei Verdacht auf eine Lungenkrankheit durchgeführt. Sollte dabei eine Krankheit festgestellt werden, dann kann man z.B. mit einem "Peak-Flow Messgerät" das momentane Lungenvolumen selbst testen. Dabei muss man 3 x sehr kräftig in dieses Gerät hineinpusten. Der höchste dabei erreichte Wert entspricht dann Ihrem persönlichen Optimum (100 %). Liegt der Wert später nur bei ca. 80 %, sind zusätzliche Medikamente nötig, und bei 50 % und weniger dieses Optimalwertes sollte man ins Krankenhaus gehen!! Bei Bedarf bekommen sie dieses Peak-Flow-Messgerät vom Arzt verschrieben.

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von walesca,

Über die einzelnen Werte einer Lungenfunktion können Sie sich hier informieren: http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/lungenfunktion---was-bedeuten-die-abkuerzun...

Antwort von sunny1911,

Lungenarzt

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Kann so die Lungenfunktion verbessert werden? Da mein Lungenvolumen nicht gerade das beste ist, mir geht auch ziemlich schnell die Puste aus, habe ich die Idee, ein Blasintrument zu erlernen und zu spielen. Könnte das possitiv für meine Lungenfunktion sein? Immerhin würde die Lunge dadurch do...

    3 Antworten
  • Wie ist der Ablauf einer Bronchoskopie ? Was wird da alles Untersucht und welche Krankheiten stellt der Arzt fest. Bekommt man da eine Vollnarkose ? Ich sollte mal zu einer Bronchoskopie , wegen meinen ständigen Husten mit weiß- gelblichen Auswurf. Und mein Lungenvolumen war nicht so gut...

    2 Antworten
  • Saroren-Retard kombiniert mit SeroquelProlong Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage. Ich nehme seit zwei Monaten täglich 150 mg Saroren, die ich ohne nennenswerte Nebenwirkung gut vertrage. Aber die Depression hat sich aber dadurch nicht wesentlich verbessert. Mein Arzt hat mir nun zusät...

    1 Antwort

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten