Frage von manko, 10

Wie sollte man bei der Erstversorgung einer blutenden Wunde vorgehen?

Ein Bekannter hat sich kürzlich eine recht stark blutende Wunde zugezogen. Ich habe sie zunächst nur abgedeckt und wir sind dann ins Krankenhaus gefahren. Nachher habe ich mich gefragt, ob ich noch mehr hätte machen sollen: Etwa vor dem Verbinden der Wunde mögliche Fremdkörper entfernen oder die Wunde desinfizieren. Wisst ihr, was man in so einem Fall tun und nicht tun sollte?

Antwort
von dinska, 3

Man sollte einen Druckverband anlegen und das nächste Krankenhaus aufsuchen. Du hast es also richtig gemacht, dass du mit ihm ins Krankenhaus gefahren bist. Nach einer bestimmten Zeit, kann nämlich eine Wunde nicht mehr genäht werden. Deshalb sollte man schnell handeln, wenn es sich um eine große Wunde handelt.

Antwort
von stuetze, 3

Du hast es hgenau richtig gemacht. Eine stark blutende Wunde sollte keimfrei bedeckt werden bis die medizinische versorgung erfolgt. Man sollte auch bis dahin nicht versuchen, etwaige Fremdkörper aus der Wunde zu entfernen.

Antwort
von rulamann, 3

Im Falle einer Blutung muss diese möglichst schnell gestoppt werden. Bei kleineren Wunden genügt es, sie zu säubern und mit einem Pflaster oder Verband zu versorgen.

Sind die Wunden tiefer, sollte ein sauberes Tuch auf die Wunde gedrückt und anschließend ein steriler Verband angelegt werden wenn du einen hast.

Eigentlich hast du alles richtig gemacht.

Antwort
von francis1505, 3

Fremdkörper werden durch den Ersthelfer niemals entfernt, außer Spreißel oder kleinere Glasscherben z. B. Quasi Dinge, wegen denen man jetzt nicht gleich zum Arzt ginge. Beim Entfernen eines Fremdkörpers bestehen zwei Risiken: erstens du fügst noch weitere Verletzungen hinzu, da du von außen nicht sehen kannst, wie der Fremdkörper in der Wunde steckt. Zweitens kannst du so erst eine Blutung auslösen, da der Fremdkörper das verletzte Gefäß noch abdrückt. In etwa so ähnlich wie ein Stöpsel in der Badewanne.

Desinfizieren tut ein Ersthelfer auch nicht, da dies genau genommen das Verabreichen eines Arzneimittels ist, was der Ersthelfer nicht darf.

Letztlich hast du intuitiv genau das Richtige gemacht: die Wunde abgedeckt und ihm zum Arzt gebracht. Mehr kannst du nicht machen.

Vielleicht frischst du deine Erste Hilfe Kenntnisse in einem Kurs nochmal auf, das schadet nie - Erste Hilfe sollte mangels Routine immer wieder geübt werden - und sollte im eigenen Interesse eigentlich mindestens alle 2 Jahre gemacht werden 😉 Der Ersthelfer hat in der Rettungskette den höchsten Stellenwert, da nur er überhaupt dafür sorgt, dass der Betroffene in qualifizierte Behandlung kommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten