Frage von wollknaeuel, 154

Wie so hat man bei Infektionen oft Knochenschmerzen?

Mir ist aufgefallen, dass man meist bei Virusinfektionen auch Knochen- oder Gliederschmerzen hat, vor allem der Rücken tut dann weh, dass man gar nicht weiß wie man liegen soll, woher kommt das?

Antwort
von Mahut, 148

Ich denke mal das kommt davon, das man Fieber bekommt, bei mir ist es so, denn die Knochen tun mir nur bei Fieber weh.

Antwort
von Vicky1964, 154

Das hat mit der Übertragung der Viren durch unser Blutbild, Knochenmark zu tun. Die Leukozyten und Lymphozyten transportieren die Viren durch den Körper über die Leber, die Galle und die Milz und so docken bestimmte Viren auch an unsere Knochen an. Nachdem mein Ex-Hausarzt mit nicht richtig behandelt hat, haben sich die Viren in meinem Knochenmark nieder gelassen und ich habe seit einem Jahr MGUS Typ IgG Kappa. Also niemals locker lassen, wenn man sich krank fühlt und die Knochen schmerzen. Das ist immer ein sehr schlechtes Zeichen. Nimmt der Arzt uns nicht ernst, sofort woanderes hin gehen.

Antwort
von strudel, 141

Die Nerven sind ja auch gereizt und diese sind ja im ganzen Körper vorhanden. Im Muskel, im Rückmark,.. Das sind einfach Überreizungen.

Antwort
von Hanni1959, 126

Ich denke auch das liegt an den Nerven, ich habe sogar immer Rückenschmerzen bevor die Tage kommen.

Antwort
von anonymous, 109

Wird mit den Nerven zusammen hengen. Hab seit mehreren Jahren dauerhafte Kopfschmerzen und seit etwa drei Monaten Glieder- und Rückenschmerzen zusätzlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community