Frage von pikachu1988, 20

Wie schreibe ich (für meine Therapeutin) dass ich weitere Stunden Psychotherapie beantragen möchte?

Ich habe schon einige Std Verhaltentherapie hinter mir (<50 std) Meine Therapeutin meinte ich solle es ihr schriftlich geben dass ich noch gerne weitere Std haben will.

Könnt ihr mir helfen ? (ich habe Angst etwas falsches zu schreiben so dass es zur Ablehnung kommen wird.)

folgendes könnte ich mir als Grund vorstellen: "Ich würde gerne weitere Stunden Psychotherapie bei Frau M.Muster beantragen, da noch mit depressiven Symptomen wie Schlafstörungen, Traurigkeit und innerer Unrue zu kämpfen habe."

ich danke euch schon mal voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Winherby, 20

Hallo picakhu,

Dein Satz ist insoweit OK, ...aber:

Wenn ich die Entscheidung für eine Fortsetzung oder Abbruch der Therapie entscheiden müsste, dann würd ich mich fragen, ob die Weiterführung dieser Therapie überhaupt Sinn macht. 

Was mir in Deinem Satz also fehlt, ist ein kleiner Hinweis darauf, dass die vielen bisherigen Stunden bereits eine Wirkung, also Veringerung der Beschwerden, gezeigt haben. 

Somit weiss ich als Verantwortlicher, dass das viele Geld für die Therapie nicht umsonst ausgegeben wird. Daher bin ich dann eher bereit weitere Stunden zu bewilligen.

Also, -nur mein Tipp-, beginne den Satz so: 

Obwohl sich meine Probleme durch die bisherigen Therapiestunden verringert haben, beantrage ich..........

oder,

Aufgrund der bisher erzielten Therapieerfolge beantrage ich...........

oder,

Da sich meine psychischen Probleme dank der bisher erfolgten Stunden bei Frau M. Muster spürbar verringert haben, beantrage ich.......

....weitere Stunden Psychotherapie bei Frau M.Muster, da ich doch noch mit einigen restlichen depressiven Symptomen wie Schlafstörungen, Traurigkeit und innerer Unrue zu kämpfen habe."

LG





Kommentar von kreuzkampus ,

Das ist ein ganz schlechter Rat, Win! Wenn Du wissen willst, warum ich das schreibe, lies meine direkte Antwort. Was Du schreibst, ist absolut kontraproduktiv.

Kommentar von Winherby ,

Naja, wenn DU das schreibst, ausgerechnet Du, der hier sonst meist die "produktivsten" Antworten formuliert,......

Kommentar von Winherby ,

Danke für den Stern, ging alles klar?  LG

Antwort
von kreuzkampus, 13

Nee, liebe picachu.....Das musst Du schon selbst begründen.Die Frau will wissen, was Du denkst. Das will die Therapeutin aus guten Gründen. Es macht überhaupt keinen Sinn, wenn Dir das jemand aufschreibt, der Dich überhaupt nicht kennt. So geht Psychotherapie nunmal nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten