Frage von Datgurl234, 53

Wie schaffe ich es wieder normal zu essen?

Hi Ich bin 14 Jahre alt, bin 1,58m groß und wiege 39-40kg. Ich bin im Moment so an der Grenze zur Anorexie. Ich hab ungefähr in so 1 1/2 Monaten 4-5kg abgenommen, also bei mir ging es ziemlich schnell. Und die Ursache waren meine Beine, weil ich meine Beine immer zu dick fand, dabei waren sie einfach nur muskulös schlank.

Es gab Tage, da habe ich vllt 150kcal gegessen, also sehr ungesund für meinen Körper. Meine Eltern ist dies sehr schnell aufgefallen, da mein Vater Arzt ist und meine Mutter selber mal magersüchtig war. Ich habe auch mit ihnen darüber geredet und alles. Auch mit einem Psychologen, der mich schon seit meiner Geburt kennt, da er ein Freund der Familie ist.

Er sagte, dass es gut wäre mal mit jmd zu reden, aber dass er jz nicht denkt, dass ich magersüchtig wäre. Mein Vater hat auch mit einer Leiterin einer Klinik einen Termin in einem Monat ausgemacht, wo ich hingehen werde, mit der ich reden werde und die dann meinen "Zustand" beurteilen wird, also ob ich in die Klinik müsste oder nicht.

Ich möchte nicht in die Klinik und habe große Angst davor, weil ich nicht wie meine Mum runter vom Gymnasium will und meine ganzen Freunde verlieren will und auch nicht aufhören will Tennis zu spielen. Im Moment sind wir im Skiurlaub. Ich weiß, dass das nicht unbedingt passend ist, weil ich dadurch ja eig mehr abnehme. Ich esse schon wieder 3mal am Tag und habe gemerkt, dass ich dadurch sogar noch abnehme.

Mein Problem ist, dass ich mir über alles Gedanken machen muss und einfach Angst habe zuzunehmen. Aber ich will auch nicht mehr Abnehmen, weil ich weiß, dass es reicht und ich daraus will. Das Problem ist, dass ich Angst vor dem Zunehmen habe und dass ich, wenn ich was gegessen habe immer regelrecht spüre(aber mir eig nur einbilde), dass sich das Fett an meinen Oberschenkeln absetzt.

Ich habe auch einfach einen großen Leidensdruck, weil ich sehe, wie meine Geschwister(bin ein Drilling) einfach alles essen können( Schokolade,Chips...) und ich es so gerne essen möchte, aber ich es einfach nicht kann. Dass ich in der schlimmsten Phase die Kalorienanzahl jedes Lebensmittels gegoogelt habe und so immer ungefähr weiß, wie viel Kalorien ich zu mir nehme. Und da wir jetzt auch beim Skifahren sind, will ich auch einfach die ganzen leckeren Sachen essen oder wenn wir beim Italiener essen gehen ein Eis oder Pizza. Aber ich kann es mir einfach nicht mehr gönnen.

Meine Familie sagt mir auch, dass ich total schrecklich aussehe, also total abgemagert und so. Und ich weiß es ja, aber wenn ich in den Spiegel schaue, dann sehe ich es nicht. Und mein Körper ist auch einfach nur noch kaputt...beim Skifahren ist mir total kalt an Füßen und Händen und sie frieren mir regelrecht ab( Durchblutungsstörungen). Und ich habe auch einfach nicht mehr so viel Kraft und ich muss mich immer vergleichen mit meiner Familie, wie viel die gegessen haben.

Aber ich weiß, dass ich so langsam kaputt gehe und ich will da raus. Ich will wieder normal essen können.

Habt ihr vllt Rat?

Support

Liebe/r Datgurl234,

dies ist eine Reaktion auf deine zweite Frage, mit der du diese Frage ergänzen wolltest, aber anscheinend die Zeichenanzahl nicht ausreichte.

Wir wissen selbst, dass es manchmal schwer ist, sich kurz zu fassen, jedoch sollte unsere Zeichenanzahl für die weiterführenden Fragebeschreibungen durchaus ausreichen um ein gutes Gesamtbild deiner Situation zu umreissen.

Darüberhinaus haben auch die Antwortgeber hier nicht immer die Zeit sich durch ellenlange Romane lesen zu können. Versteh dies bitte nicht als böswillige Kritik, sondern eher als Anregung, dass es zu sehr viel mehr Antworten und Hilfe führt, wenn man es schafft auf den Punkt zu kommen.

Jede Frage sollte ebenso für sich eigenständig sein, damit der Kontext gewahrt wird.

Du hast im Nachhinein dennoch die Möglichkeit über "Frage bearbeiten" deine aktuelle Frage umzuformulieren, falls du meinst, dass einige wichtige Aspekte noch nicht benannt wurden.

Ebenso kannst du mit der Kommentarfunktion unter den jeweiligen Antworten eigene Nachfragen stellen.

Herzliche Grüße

Kai vom gesundheitsfrage.net-Support

Antwort
von dinska, 22

Ich glaube dein Problem liegt weniger am Essen, denn es ist nicht normal, dass man abnimmt, wenn man isst. Dafür muss es andere Ursachen geben.

Es kann an der Schilddrüse liegen oder an einem erhöhtem Stoffwechsel, vielleicht bist du in einem Wachstumsschub oder es liegt an anderen unbekannten Ursachen. Du solltest dich mal vom Arzt durchchecken lassen.

Dein Vater als Arzt kann dir helfen, den richtigen zu finden. Sprich mit ihm einfach mal so wie hier und schiebe nicht alles immer nur auf das Nichtessenwollen.

Natürlich bist du jetzt in einem Alter, wo Äußerlichkeiten eine große Rolle spielen und wer will als Jugendlicher nicht schlank sein. Da ich ich fast genauso groß bin wie du weiß ich, dass kleinere Menschen mit der Gewichtsverteilung oft größere Probleme haben und sich alles an bestimmten Stellen sammelt.

Du solltest mehr Wert auf deine Gesundheit legen und alles ablehnen, was deiner Gesundheit schadet. Iss solche Nahrungsmittel, die dein Körper braucht und alles in Maßen, aber regelmäßige Mahlzeiten. Da du auch sportlich bist, brauchst du auch keine Angst zu haben zu dick zu werden.

Ich habe mich immer mit 48-50kg super gefühlt, da war nichts zuviel. Heute wo ich älter bin, geht es so bis 55kg. Ich esse immer gezielt, aber an manchen Tagen wie um die Weihnachtszeit oder im Urlaub, bei Feiern esse ich auch mal das, was mir einfach schmeckt und nachher pegelt es sich schnell wieder ein.

Pegel dich auch auf ein Grundgewicht ein, nimm meinetwegen 40kg, es können aber gut und gern auch 45kg sein. Wenn du dieses Gewicht überschreitest, dann halte ein und iss nur noch kalorienarme LM, bewege dich mehr und trinke viel Wasser.

Ansonsten lass das Kalorienzählen. Iss bis du satt bist und lass Süßigkeiten und süße Getränke weitgehend weg. Du weißt dann bald, was und wieviel du essen kannst, um dein Gewicht zu halten und kommst wieder aus diesem Hamsterrad heraus.

Außerdem gibt es noch mehr Dinge außer Essen, versuche herauszufinden, was dir gut tut und lebe danach. Denn, es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

Deine Probleme kannst zum großen Teil nur du, mit einer richtigen Strategie lösen. Aber es muss dir immer zum Nutzen sein und nicht zum Schaden!

Ich wünsche dir alles Gute und überdenke mal deine Gesundheit und deine Lebensphilosophie!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community